+
Alicia Keys.

US-Sängerin spaltet Fan-Gemeinde

Darum löschte Alicia Keys diesen umstrittenen Tweet

Los Angeles - Das ging nach hinten los: US-Sängerin Alicia Keys wollte in einem Online-Statement für religiöse Vielfalt werben. Doch damit löste sie eine folgenschwere Debatte unter ihren Fans aus.

Die Musikerin (36, „Girl on Fire“) hatte am Montag (Ortszeit) auf ihrem Twitter-Account das Foto einer Frau mit schwarzem Nikab gepostet, die ein nacktes Bein aus ihrem Kleid hervorstreckt. Dazu schrieb sie: „Unsere Stärke liegt in unseren Unterschieden, unsere Kraft in unserer Vielfalt“.

Innerhalb von knapp zwei Tagen wurde der Post zwar mehr als 5000 Mal geliked. Viele Fans zeigten sich aber auch empört über das Bild, weil Keys damit deren Meinung nach die Unterdrückung muslimischer Frauen verharmlose. 

Das Foto sei „eine Schande“, schrieb ein User. „Du tust muslimischen Frauen NULL Gefallen, wenn du ein Kleidungsstück bewirbst, das ihnen von Terroristen und Fundamentalisten aufgezwungen wurde“, erklärte eine Frau.

„Es ist ein Unterschied, ob Frauen das tragen wollen oder ob sie es tragen müssen“, belehrte ein weiblicher Fan die Künstlerin, die sich seit geraumer Zeit ungeschminkt zeigt und im Januar beim „Marsch der Frauen“ zusammen mit Hunderttausenden gegen US-Präsident Trump demonstriert hatte. „Du solltest das nicht verherrlichen.“

Eine ehemalige Muslima erklärte der 15-fachen Grammy-Gewinnerin und zweifachen Mutter: „Frauen aus dem Nahen Osten werden von der Regierung und der Gesellschaft bestraft, wenn sie mit einem anderen Kleidungsstück die Straße entlang gehen. Und das heißt: Sie kommen ins Gefängnis oder werden umgebracht, weil sie die Familie entehrt haben.“

Schließlich löschte Keys ihren umstrittenen Post kommentarlos wieder.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Hätten Sie ihn erkannt? Fürst Albert von Monaco trägt einen Schnurrbart! Mit diesem extravaganten Wuchs auf der Oberlippe zeigte sich Albert II. beim Nationalfeiertag.   
Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Er hat sich nie aufgegeben, und arbeitet heute als Schauspieler am Theater. Samuel Koch hofft auf den medizinischen Fortschritt.
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

Kommentare