"All you can run": Kilometer gegen Essen

Berlin (dpa) - "Ich laufe, weil ich sehr gerne esse": Dieses Motto vieler Läufer macht sich ein Sportartikelhersteller aktuell für eine Marketingaktion in Berlin zunutze.

Bei "All you can run" können Jogger an mehreren Tagen ihre gelaufenen Kilometer auf Food-Märkten gegen Essbares tauschen. Auf einer Tafel an dem entsprechenden Stand steht dann, wie viele Kilometer etwa ein Smoothie oder ein Wrap "kosten". Die zurückgelegten Kilometer werden mit einer Handy-App überprüftt. Wer auf Pommes und Pizza spekuliert, kann jedoch lange laufen: Nach Angaben des Herstellers gibt es nur gesunde Kost.

Die Aktion soll Werbung für einen 10-Kilometer-Frauenlauf in der Hauptstadt machen, der Ende Juni stattfindet. Termine gibt es noch bis zum 8. Mai.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare