Amtliche Warnung vor starkem Gewitter über München - Kaltfront zieht auf Oberbayern zu

Amtliche Warnung vor starkem Gewitter über München - Kaltfront zieht auf Oberbayern zu

"All you can run": Kilometer gegen Essen

Berlin (dpa) - "Ich laufe, weil ich sehr gerne esse": Dieses Motto vieler Läufer macht sich ein Sportartikelhersteller aktuell für eine Marketingaktion in Berlin zunutze.

Bei "All you can run" können Jogger an mehreren Tagen ihre gelaufenen Kilometer auf Food-Märkten gegen Essbares tauschen. Auf einer Tafel an dem entsprechenden Stand steht dann, wie viele Kilometer etwa ein Smoothie oder ein Wrap "kosten". Die zurückgelegten Kilometer werden mit einer Handy-App überprüftt. Wer auf Pommes und Pizza spekuliert, kann jedoch lange laufen: Nach Angaben des Herstellers gibt es nur gesunde Kost.

Die Aktion soll Werbung für einen 10-Kilometer-Frauenlauf in der Hauptstadt machen, der Ende Juni stattfindet. Termine gibt es noch bis zum 8. Mai.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Paul McCartney kündigt neues Album an
Wenn eine Pop-Legende wie Paul McCartney Geburtstag feiert, erwartet man als Fan nicht unbedingt selbst ein Geschenk. Doch diesmal, zum 76. des Ex-Beatles, kommt es so: …
Paul McCartney kündigt neues Album an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.