Notarzteinsatz: Stammstrecke zwischen Stachus und Hackerbrücke gesperrt

Notarzteinsatz: Stammstrecke zwischen Stachus und Hackerbrücke gesperrt
+
Allegra Curtis wäre gerne Hollywood-Reporterin.

Neustart als Hollywoodreporterin geplant

Allegra Curtis: Stärker durchs Dschungelcamp

München - „Es war sozusagen eine Ayurveda-Kur brutal", sagt Schauspielerin Allegra Curtis über das RTL-Dschungelcamp. Doch sie bereut ihren dortigen Auftritt nicht und hat schon neue Pläne.

"In der Isolation wurde man auch extrem mit sich selber konfrontiert, und die Zeit hat mich stärker gemacht“, sagte die 46-Jährige am Mittwochabend in der Münchner Disco P1 über ihren Camp-Aufenthalt im Januar. „Außerdem habe ich extrem abgenommen, und zu meinem Idealgewicht fehlen mir jetzt nur noch fünf Kilo.“

Die besten "Dschungelcamp"-Sprüche

Die besten "Dschungelcamp"-Sprüche

Die Tochter der Schauspieler Tony Curtis und Christine Kaufmann plant einen Neustart als Hollywoodreporterin. Sie würde gerne ein Interview mit ihrer Halbschwester Jamie Lee Curtis (54) führen, zu der sie guten Kontakt pflege. Einen Arbeitgeber für ihre US-Pläne gebe es aber noch nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare