Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte

Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte

Aller guten Dinge sind drei

- Los Angeles - Aller guten Dinge sind drei: Pamela Anderson (38) und Tommy Lee (42) wollen es offenbar zum dritten Mal miteinander versuchen. Wie "contactmusic.com" berichtet, habe Lee in der US-Show "Access Hollywood" die Hochzeitsabsichten der beiden bestätigt.

Lee soll seiner zweifachen Ex-Frau in Las Vegas mit einem Ring mit schwarzem Diamanten einen erneuten Antrag gemacht haben, Anderson Freunden gegenüber bereits von einer Hochzeit in wenigen Tagen gesprochen haben, heißt es. Der Motley Crue-Schlagzeuger und die Baywatch-Darstellerin hatten sich 1995 zum ersten Mal das Jawort gegeben, ließen sich ein Jahr später wieder scheiden, heirateten anderthalb Jahre später wieder und wurden 1998 zum zweiten Mal geschieden. Anderson und Lee haben zwei gemeinsame Söhne, Dylan und Brandon.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare