+
Philipp Plein.

Inzwischen hat er eine andere Meinung

Als Kind wollte Designer Philipp Plein etwas ganz Anderes werden

Berlin - Der Modeschöpfer Philipp Plein (38) wollte nach eigenen Worten früher zur Müllabfuhr. Inzwischen hat sich seine Meinung aber deutlich geändert.

„Als Kind wollte ich Müllmann werden, weil ich die Vorstellung so toll fand, hinten auf einem fahrenden Auto stehen zu dürfen“, sagte der Designer dem Männer-Lifestyle-Magazin „GQ“ (Dezember). „Ein Kind fragt sich eben nicht, ob es cool ist und Prestige bringt, sondern empfindet die Welt schöner und romantischer, als sie eigentlich ist.“ Der gebürtige Münchner Plein gilt mit seiner expandierenden Modemarke als „King of Bling“, er plant eine Sportmarke und unterhält das Label Billionaire. Er besitzt dem Magazin zufolge ein Anwesen in Cannes, baut ein Haus in Bel Air in Los Angeles und hat seit kurzem ein Haus in New York.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Linkin Park: Bandkollegen richten Website für verstorbenen Chester ein
Damit die Fans sich von Frontmann Chester Bennington verabschieden können, haben die Bandmitglieder von Linkin Park eine Kondolenz-Seite für den Sänger erstellt.
Linkin Park: Bandkollegen richten Website für verstorbenen Chester ein
Üble Hetze: Fans finden Urlaubsfotos von Till Schweigers 14-jähriger Tochter zu freizügig
Ihre Karriere läuft äußerst gut: Emma Schweiger ist derzeit als „Conni“ in den Kinos zu sehen. Privat gönnt sie sich eine Auszeit: Sie verbringt ihren Urlaub auf Ibiza …
Üble Hetze: Fans finden Urlaubsfotos von Till Schweigers 14-jähriger Tochter zu freizügig
Prinz William spricht in Doku über Lady Diana
Kurz vor dem 20. Todestag ihrer Mutter sprechen die britischen Prinzen für eine TV-Dokumentation offen über ihren Verlust. Wie das letzte Telefonat verlief, bedauern sie.
Prinz William spricht in Doku über Lady Diana
Karl Lagerfeld reist immer mit Katze Choupette
Wozu gibt es Privatjets? Karl Lagerfeld weiß die Antwort.
Karl Lagerfeld reist immer mit Katze Choupette

Kommentare