+
Muss in der Psychiatrie bleiben: US-Schauspielerin Amanda Bynes (27).

Mutter erhält Vormundschaft

Amanda Bynes bleibt in Psychiatrie

Los Angeles - Die Schauspielerin Amanda Bynes (27) muss nach Anweisung ihrer Ärzte weitere 30 Tage in einer psychiatrischen Klinik bleiben.

Ein Richter im US- Staat Kalifornien übertrug zudem ihrer Mutter die Vormundschaft, wie das Promiportal „People.com“ am Freitag berichtete. Lynn Bynes darf damit vorübergehend - bis Ende September - die Geschäfte ihrer Tochter abwickeln. Amanda Bynes war bei dem Gerichtstermin nicht zugegen. Ihrer Anwältin zufolge ist sie dagegen, dass ihre Mutter die Vormundschaft übertragen bekommt.

Die US-Schauspielerin Bynes („Hairspray“, „Einfach zu haben“) war in den vergangenen Monaten mehrfach in der Öffentlichkeit mit seltsamem Benehmen aufgefallen oder betrunken. Im Juli wurde sie dabei erwischt, als sie in einer Hauseinfahrt in Thousand Oaks ein kleines Feuer legte. Sie wurde von der Polizei in eine Klinik gebracht. Dort wird sie seit etwa zweieinhalb Wochen behandelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit BH! Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla 
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit BH! Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla 
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare