+
Amanda Seyfrieds Brüste fielen dem Schönheitsideal Hollywoods zum Opfer.

"Ich hatte Kurven"

Amanda Seyfried vermisst ihre Brüste

New York - So zierlich wie heute war Hollywood-Schauspielerin Amanda Seyfried („Les Misérables“) nicht immer. Sie vermisst gleich zwei Dinge - und Schuld daran sei Hollywood.

„Ich sah viel besser aus, als ich 15 war. Ich hatte schöne, große Brüste“, sagte die 27-Jährige in der Talkshow von Ellen DeGeneres. „Dann kam ich nach Hollywood und musste schlank und fit sein.“ Die ersten beiden Opfer des verlorenen Gewichts: Ihre Brüste. So richtig vermisse sie sie zwar nicht: „Sie waren schon ziemlich unbequem. Aber sie waren schön und ich hatte schöne Kurven und sah sehr feminin aus.“

Ansonsten scheint sich die Schauspielerin schon im fortgeschrittenen Alter zu wähnen: „Als ich jung war, war mir das alles wichtig, aber jetzt bin ich ja eher so im mittleren Alter“, sagte die 27 Jährige. DeGeneres schaute etwas gequält: „Im mittleren Alter?“ Sie selbst ist 55.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spardruck bei ARD verunsichert freie Mitarbeiter
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat Angebote im Fernsehen, Radio und Internet. Muss das Programm künftig eingeschränkt werden? Eine große Gruppe unter den …
Spardruck bei ARD verunsichert freie Mitarbeiter
Queen Elizabeth II. feiert 92. Geburtstag mit Konzertbesuch
Was machen Königinen an ihrem Geburtstag? Queen Elizabeth II. geht am Abend auf ein Konzert - mit 92. Dort erwarten sie jede Menge Stars. Der britische Musiker Sting ist …
Queen Elizabeth II. feiert 92. Geburtstag mit Konzertbesuch
Vanessa Mai begeistert Fans mit Tanzeinlagen
Vanessa Mai hat ihre "Regenbogen Live 2018"-Tour begonnen und begeistert ihre Fans mit einer aufwendigen Show. Der Shootingstar der deutschen Schlagerszene gibt auch …
Vanessa Mai begeistert Fans mit Tanzeinlagen
Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“
Schwerer Schicksalsschlag für den 58-jährigen Komiker Markus Maria Profitlich. Er ist schlimm erkrankt. 
Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“

Kommentare