+
Sarah Ferguson war nicht zur Hochzeit von William und Kate eingeladen.

Not amused: Jetzt spricht die enttäuschte Fergie

New York - Bei ihrer eigenen Hochzeit war Prinz William eins der Blumenkinder - zu seiner Hochzeit war seine Tante nicht eingeladen. Wie Sarah Ferguson das empfunden hat, erzählt sie jetzt in einem Interview.

Bei der Hochzeit ihres Neffen William mit Kate Middleton stand Sarah Ferguson nicht auf der Gästeliste. In einem Interview am Mittwoch mit der Talkshow-Queen Oprah Winfrey zeigte sie sich jedoch sehr zurückhaltend. Die Entscheidung des Königshauses sei „schwierig“ für sie gewesen, betonte die Ex-Frau von Prinz Andrew.

William und Kate: Die offizielle Gästeliste

William und Kate: Die offizielle Gästeliste

Sie hätte gerne ihre beiden Töchter Beatrice und Eugenie zu dem Event begleitet, so die Herzogin von York. Um sich abzulenken, sei sie nach Thailand geflogen. Ihre Schwägerin, Prinzessin Diana, sei „sicher sehr stolz auf ihren Sohn gewesen“, so Ferguson.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare