"An den Ufern der heiligen Flüsse": Bildgewaltige Indien-Doku

Berlin (dpa) - Die Maha Kumbh Mela ist die größte Menschenansammlung der Welt: bis zu 100 Millionen Pilger strömen an den Zusammenfluss von Ganges, Yamuna und den mythischen Saraswati in Indien.

Filmemacher Pan Nalin ist mit der Kamera mittendrin - so schlängelt sich der Zuschauer auf Kniehöhe durch die Badenden, schaut dem Elefanten ins Maul und blickt von einem Tempel hinab auf das Zeltmeer, das sich im Flussbett bis zum Horizont erstreckt. Die gewaltigen Bilder bilden aber nur den Rahmen um die Geschichten von drei Menschen auf spirituellen Fest - ihre bewegenden Schicksale sind das Herz der 117-minütigen Dokumentation.

An den Ufern der heiligen Flüsse, Indien/Frankreich 2013, 117 Min., FSK o.A., von Pan Nalin

An den Ufern der heiligen Flüsse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare