+
Anastacia kämpft gegen die tückische Krankheit Brustkrebs.

Kampf gegen Brustkrebs

Anastacia: "Habe keine Zeit, zu hassen"

New York - Der Krebs ist zurück, doch Anastacia (44) gibt nicht auf: Die Sängerin bedankt sich bei ihren Fans für die Unterstützung im schwierigen Kampf gegen die Krankheit.

Auf Twitter schrieb Anastacia, der Kampf gegen den Krebs werde lange dauern. „Das neue Album während dieser Zeit zu schreiben, ist anstrengend.“ Sie freue sich auch über die Unterstützung von Freunden und Verwandten. Die 44-Jährige twitterte: „Ich habe keine Zeit, Menschen zu hassen, die mich hassen, weil ich zu sehr damit beschäftigt bin, Menschen zu lieben, die mich lieben.“

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Im Februar war bekanntgeworden, dass die US-Sängerin erneut an Brustkrebs erkrankt ist. Ihre geplante Europa-Tournee musste abgesagt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare