Anders will Bohlen auf Schmerzensgeld verklagen

- Berlin/München - Neue Runde im Streit zwischen Dieter Bohlen und seinem Ex-Modern-Talking-Partner Thomas Anders: Anders fordert von seinem früheren Band-Kollegen und dessen Verlag nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" eine Million Euro Schmerzensgeld.

<P>Eine entsprechende Klage solle in den kommenden Tagen beim Berliner Landgericht eingereicht werden. Der 50 Jahre alte Bohlen hatte in seinem Bestseller "Hinter den Kulissen" behauptet, Anders (41) habe bei einer Tournee Geld aus der gemeinsamen Kasse für sich abgezweigt. Das bestreitet Anders.</P><P>Der Sänger spricht in dem "Focus"-Bericht von einer "gezielten Diffamierung" durch Bohlen. Anders fühlt sich als "verkaufsfördernde Maßnahme" missbraucht: Mit "diesen Lügengeschichten" hätten sich Bohlen und sein Verlag Random House auf seine Kosten bereichert. "Deshalb muss das Schmerzensgeld so hoch sein, dass es Verlag und Bohlen richtig wehtut."</P><P>Bertelsmann-Tochter Random House (München) sieht der Klage allerdings gelassen entgegen. "Herr Anders hat durch den juristischen Streit mit Herrn Bohlen schon genügend PR und Aufmerksamkeit in den Medien erhalten", sagte Verlagsjustiziar Rainer Dresen dem "Focus". "Der braucht kein Schmerzensgeld mehr."</P><P>Bereits vor vier Monaten hatte Bohlen eine juristische Niederlage gegen Anders erlitten. Nach einem Urteil des Berliner Landgerichts darf Bohlen nicht mehr behaupten, dass Anders bei der Tournee Geld unterschlagen habe. In der Neuauflage des Buches sind die beanstandeten Passagen geschwärzt. Auch andere Prominente wie die "Tagesschau"-Sprecher Jens Riewa und Eva Herman waren mit Erfolg gegen Bohlens Biografie vor Gericht gezogen.</P><P>Fünf Jahre nach seinem Comeback hatte sich das Pop-Duo Modern Talking ("Cheri Cheri Lady", "You're My Heart, You're My Soul") im Juni vergangenen Jahres wieder getrennt. "Ich muss euch sagen, mit Modern Talking ist es vorbei", hatte Dieter Bohlen bei einem Konzert im Rostocker Ostseestadion verkündet. "Thomas und ich haben uns einfach überlegt, dass wir in Zukunft wieder getrennte Wege gehen." Das Ende sei geplant gewesen, sagte er später. Uneinigkeit bestand aber anscheinend über den Zeitpunkt der Trennung. Ende 1987 war das Duo erstmals auseinander gegangen. Zwischen Anders' damaliger Frau Nora und Bohlen war es wiederholt zum Streit gekommen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
It-Girl Sophia Thomalla (28) nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt stets gerade heraus, wie sie denkt. Mit Komikerin Carolin Kebekus (38) hat sie scheinbar noch eine …
Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Auch die Royals sind zuhause ganz normale Menschen mit ganz normalen Spitznamen. Fernab der Öffentlichkeit nennen sie sich unter anderem sogar „Würstchen“.
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.