Anders will Bohlen auf Schmerzensgeld verklagen

- Berlin/München - Neue Runde im Streit zwischen Dieter Bohlen und seinem Ex-Modern-Talking-Partner Thomas Anders: Anders fordert von seinem früheren Band-Kollegen und dessen Verlag nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" eine Million Euro Schmerzensgeld.

<P>Eine entsprechende Klage solle in den kommenden Tagen beim Berliner Landgericht eingereicht werden. Der 50 Jahre alte Bohlen hatte in seinem Bestseller "Hinter den Kulissen" behauptet, Anders (41) habe bei einer Tournee Geld aus der gemeinsamen Kasse für sich abgezweigt. Das bestreitet Anders.</P><P>Der Sänger spricht in dem "Focus"-Bericht von einer "gezielten Diffamierung" durch Bohlen. Anders fühlt sich als "verkaufsfördernde Maßnahme" missbraucht: Mit "diesen Lügengeschichten" hätten sich Bohlen und sein Verlag Random House auf seine Kosten bereichert. "Deshalb muss das Schmerzensgeld so hoch sein, dass es Verlag und Bohlen richtig wehtut."</P><P>Bertelsmann-Tochter Random House (München) sieht der Klage allerdings gelassen entgegen. "Herr Anders hat durch den juristischen Streit mit Herrn Bohlen schon genügend PR und Aufmerksamkeit in den Medien erhalten", sagte Verlagsjustiziar Rainer Dresen dem "Focus". "Der braucht kein Schmerzensgeld mehr."</P><P>Bereits vor vier Monaten hatte Bohlen eine juristische Niederlage gegen Anders erlitten. Nach einem Urteil des Berliner Landgerichts darf Bohlen nicht mehr behaupten, dass Anders bei der Tournee Geld unterschlagen habe. In der Neuauflage des Buches sind die beanstandeten Passagen geschwärzt. Auch andere Prominente wie die "Tagesschau"-Sprecher Jens Riewa und Eva Herman waren mit Erfolg gegen Bohlens Biografie vor Gericht gezogen.</P><P>Fünf Jahre nach seinem Comeback hatte sich das Pop-Duo Modern Talking ("Cheri Cheri Lady", "You're My Heart, You're My Soul") im Juni vergangenen Jahres wieder getrennt. "Ich muss euch sagen, mit Modern Talking ist es vorbei", hatte Dieter Bohlen bei einem Konzert im Rostocker Ostseestadion verkündet. "Thomas und ich haben uns einfach überlegt, dass wir in Zukunft wieder getrennte Wege gehen." Das Ende sei geplant gewesen, sagte er später. Uneinigkeit bestand aber anscheinend über den Zeitpunkt der Trennung. Ende 1987 war das Duo erstmals auseinander gegangen. Zwischen Anders' damaliger Frau Nora und Bohlen war es wiederholt zum Streit gekommen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare