+
Andrea Berg ist äußerst heimatverbunden. Foto: Thomas Niedermüller

Andrea Berg strickte beim "Tatort" Lampenschirme

Aspach (dpa) - Für Andrea Berg (49) kommt die beste Inspiration aus ihrem Zuhause.

"Wenn ich dieses schöne Heimatgefühl habe, dann kann ich auch mit viel mehr Lust und Energie wieder rausgehen auf die Bühne", sagte der Schlager-Star ("Du hast mich tausendmal belogen") am Mittwoch in Aspach (Baden-Württemberg).

Dort eröffnete sie zusammen mit ihrem Mann ihr neues Feriendorf im ur-schwäbischen Stil. Ihr "Dörfle" sei ein Herzensprojekt, sagte Berg. "Das ist bis ins kleinste Detail meins." Die Sängerin legte nach eigenen Worten oft selbst Hand an, stellte Gardinen, Deckchen und mehr her.

"Bei jedem "Tatort" habe ich mindestens einen Lampenschirm gestrickt."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare