+
Andrea Sawatzki ist froh, als Schauspielerin Schwäche zeigen zu dürfen

Andrea Sawatzki zeigt gerne Schwäche

München - Andrea Sawatzki (“Tatort“) ist froh, dass Schauspieler Schwächen zeigen dürfen. Volksmusiker wie Stefanie Hertel hätten es da viel schwerer.

“Wir Schauspieler haben das Glück, dass wir oftmals Rollen spielen, die uns gerade in unseren extremsten Schwächen zeigen. Dadurch kann uns niemand zum Vorwurf machen, dass wir den anderen eine heile Welt vorgaukeln“, sagte die 48-Jährige.

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Volksmusiker wie das frisch getrennte Ehepaar Stefanie Hertel und Stefan Mross würden dagegen ihre eigene Persönlichkeit zur Schau stellen. “Sie können sich nicht hinter einer Rolle verstecken. Insofern müssen sie viel mehr von sich preisgeben. Sie sind gezwungen, sich zu verstellen und eine heile Welt vorzugaukeln.“ Sawatzki ist am Donnerstag (13. Oktober) im ZDF-Film “Das große Comeback“ zu sehen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare