+
Andreas Gabalier ist mit seiner Alpenrock-Musik erfolgreich.

Auf diese deutschen Fans freut sich Andreas Gabalier besonders

München - Der österreichische Volksmusiker Andreas Gabalier fühlt sich geschmeichelt, wenn deutsche Fans seinen Dialekt imitieren oder in Tracht zu seinen Konzerten kommen.

„Wenn der Berliner im steirischen Dialekt singt, ist eigentlich alles erreicht“, sagte der Grazer dem Magazin „Playboy“. „Auch, wenn ich zu Konzerten nach Berlin oder Hamburg komme und da 20.000 Leute in Dirndlkleid und Lederhose stehen.“

Die Gemütlichkeit ist aus Sicht des 30-jährigen Sängers („Amoi seg' ma uns wieder“) das Wichtigste am österreichischen Lebensgefühl. Wenn er es einem Außerirdischen erklären müsste, würden „(wir) zusammen auf einen Berg fahren, uns hinsetzen, ein Butterbrot mit Salz essen, ein Stück Käse dazu“.

Gabalier hat als Alpenrocker zurzeit großen Erfolg. Er kreierte mit dem Volks-Rock'n'Roll so etwas wie seine eigene Musikrichtung, verkaufte rund eine Million Platten und hat seine eigene Trachtenkollektion herausgebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

Kommentare