+
Was ist nur los mit Andreas Kümmert?

"Degenerierte Arschlöcher"

Abgeblasenes Konzert: Kümmert beschimpft Facebook-User

  • schließen

München - Wieder Wirbel um ESC-Verweigerer Andreas Kümmert. Der Sänger hat auf seiner Facebook-Seite einige Fans übelst beleidigt, nachdem er zu seinem eigenen Konzert nicht erschienen war.

550 Fans warteten am Samstag vor der Diskothek "Villa am See" in Groß-Gerau gespannt auf den Auftritt von Andreas Kümmert - doch der kam nicht! Zum Soundcheck war der Sänger noch erschienen, hatte anschließend aber seine Gitarre eingepackt und war verschwunden, ist im "Darmstädter Echo" zu lesen. Um 22 Uhr gaben die Veranstalter schließlich bekannt: "Andreas Kümmert spielt nicht."

Der 28-Jährige soll nach Angaben der Zeitung auf dem Beifahrersitz seines Autos gesessen sein, während die Zuschauer darauf warteten, eingelassen zu werden. Walter Seeger, Geschäftsführer vom Verein Kulturcafé, der das Konzert unterstützt hatte, sei berichtet worden, Kümmert habe davor "Ich bin dann weg" gesagt, berichtet die "Mainpost".

"Geht gar nicht"

Das Publikum reagierte verständlicherweise irritiert und enttäuscht. 150 Blues-und-Soul-Freunde bekamen ihr Geld zurück. Auf der Facebook-Seite des Sängers ließ der Shitstorm nicht lange auf sich warten. "Man fährt hunderte Kilometer zu einem Konzert, dann macht sich der "Künstler" einfach aus dem Staub", macht sich etwa Bruno B. Luft. "Einstellung zum Beruf sieht wahrlich anders aus! Ich kann jeden verstehen, der sauer ist."

Susi L. sieht das ähnlich: "Du lebst von den Fans, die Deine Konzerte besuchen, die Deine Platten kaufen, und so behandelst Du diese Menschen", schrieb sie auf dem sozialen Netzwerk. "Geht gar nicht. Das ist wohl jemandem der Erfolg sehr zu Kopf gestiegen. Solltest mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück kommen. Und wenn man Bammel vor Auftritten hat: dagegen kann man was machen. Kopfschütteln tut man da nur."

Kümmert beleidigt auf Facebook zurück

Andere verfielen gleich in wüste, nicht zitierfähige Beschimpfungen, die Kümmert schließlich zum Ausrasten brachten. Unter dem Screenshot eines verbalen Ausfalls begab er sich auf das gleiche inakzeptable Niveau und schrieb: "Mein Anwalt ist eingeschaltet! An alle Hater: Verpisst euch, ihr degenerierten Arschlöcher!!!"

Auch am Sonntag hatte Kümmert keine Erklärung für sein Nichterscheinen bei seinem Auftritt in Groß-Gerau abgegeben, so Seeger.

Anfang März soll Kümmert bei einem Auftritt in Eppingen eine Zuschauergruppe bei einem Konzert von der Bühne herab beleidigt haben, weil diese schwatzten. Daraufhin zeigten ihn vier Frauen an. Beim ESC-Vorentscheid hatte der 28-Jährige vor einem Millionenpublikum einen Eklat ausgelöst, weil er es trotz seines ersten Platzes ablehnte, zum Song Contest nach Wien zu fahren.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare