Katalonien: Madrid will Regionalregierung absetzen

Katalonien: Madrid will Regionalregierung absetzen
+
Sänger Andreas Kümmert

Er verteidigt die Entscheidung des Sängers

Andreas Kümmerts Ex-Manager: "Es hätte ein Desaster passieren können!" 

Gemünden/München - Noch immer sind die ESC-Fans fassungslos über die Absage von Andreas Kümmert, nach Wien zu fahren. Sein ehemaliger Manager sagt nun: "In Wien hätte ein Desaster passieren können!"

Der Soul- und Rocksänger Andreas Kümmert hätte nach Ansicht seines ehemaligen Managers in Wien Probleme bekommen. „Ganz ehrlich: In Wien hätte ein Desaster passieren können! Als Musiker hätte er das locker gewuppt, aber nicht als Andreas Kümmert“, sagte Joe Ehrhardt der Zeitschrift „Bunte“ (Donnerstag). Sein ehemaliger Schützling sei ein unsicherer Mensch. „Andreas ist unglaublich empfindlich. Ich konnte es nicht fassen, dass er sich noch mal so in die Öffentlichkeit wagt“, sagte Ehrhardt mit Blick auf Kümmerts Auftritt beim deutschen Vorentscheid des Eurovision Song Contests. Der bärtige Sänger aus dem unterfränkischen Gemünden am Main hatte an dem Abend zwar gewonnen, sein Ticket nach Wien aber an die Zweitplatzierte Ann Sophie abgegeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare