Angebliche Beckham-Geliebte: Ich war nicht die Einzige

- London - David Beckhams Liebesleben ist nach einem Zeitungsbericht vielfältiger als angenommen. "Ich war nicht das einzige Mädchen, das Textsex mit Becks hatte", zitierte die "Sun" die angebliche Ex-Geliebte des Starfußballers, Rebecca Loos (26).

<P>Heiße Textnachrichten über das Telefon habe der 28-Jährige parallel auch mit einer Frau aus der Madrider Partyszene ausgetauscht. Darüber habe sich die niederländische Diplomatentochter aufgeregt und letztlich deshalb ihre Affäre mit dem britischen Sportler an die Öffentlichkeit getragen.</P><P>"Rebecca fühlt, dass sie das Recht hat, offen zu sprechen, so wie sie von den Beckhams behandelt wurde", sagte eine Freundin der lebenslustigen Niederländerin der "Sun". Beckham hatte einen Zeitungsbericht vom Wochenende als "lächerlich" zurückgewiesen, wonach er seine Frau Victoria mit Loos im vergangenen Jahr vier Monate lang betrogen haben soll. Nach dem Zeitungsbericht war sie die persönliche Assistentin des Fußballers und sollte ihm bei seinem Wechsel zu Real Madrid helfen, sich in Spanien heimisch zu fühlen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare