Angeketteter Callboy bringt Boy George vor Gericht

London - Der britische Sänger Boy George soll einen Callboy angekettet haben, weswegen er sich demnächst vor Gericht verantworten muss. Der 46-Jährige habe sich der Freiheitsberaubung schuldig gemacht, teilte Scotland Yard in London mit.

Der Musiker sei gegen Zahlung einer Kaution freigekommen und soll am Donnerstag kommender Woche (22. November) vor Gericht erscheinen. George habe den 28-Jährigen Ende April in seiner Wohnung in Shoreditch in Ostlondon angekettet. Nähere Details der Tat waren nicht bekannt.

George, der mit bürgerlichem Namen George Alan O'Dowd heißt, war bereits vergangenes Jahr wegen eines Drogendelikts verurteilt worden. Zur Strafe musste der ehemalige Culture-Club-Sänger die Straßen von New York kehren. Der Popsänger war in den 80er Jahren durch Hits wie "Karma Chameleon" und "Do You Really Want to Hurt Me?" berühmt geworden und bekennt sich offen zu seiner Homosexualität. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

People's Choice Awards: Ellen DeGeneres stellt Rekord auf
Los Angeles -  Johnny Depp, Britney Spears, Justin Timberlake und „Findet Dorie“ stehen in der Gunst der Fans ganz oben. Doch Ellen DeGeneres ist bei den People's Choice …
People's Choice Awards: Ellen DeGeneres stellt Rekord auf
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Donald Trump zieht in die Wachsfigurenkabinette dieser Welt ein. Gerade wurde sein Ebenbild in Madrid enthüllt, jetzt ist London dran.
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft

Kommentare