Angeketteter Callboy bringt Boy George vor Gericht

London - Der britische Sänger Boy George soll einen Callboy angekettet haben, weswegen er sich demnächst vor Gericht verantworten muss. Der 46-Jährige habe sich der Freiheitsberaubung schuldig gemacht, teilte Scotland Yard in London mit.

Der Musiker sei gegen Zahlung einer Kaution freigekommen und soll am Donnerstag kommender Woche (22. November) vor Gericht erscheinen. George habe den 28-Jährigen Ende April in seiner Wohnung in Shoreditch in Ostlondon angekettet. Nähere Details der Tat waren nicht bekannt.

George, der mit bürgerlichem Namen George Alan O'Dowd heißt, war bereits vergangenes Jahr wegen eines Drogendelikts verurteilt worden. Zur Strafe musste der ehemalige Culture-Club-Sänger die Straßen von New York kehren. Der Popsänger war in den 80er Jahren durch Hits wie "Karma Chameleon" und "Do You Really Want to Hurt Me?" berühmt geworden und bekennt sich offen zu seiner Homosexualität. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Er hat sich nie aufgegeben, und arbeitet heute als Schauspieler am Theater. Samuel Koch hofft auf den medizinischen Fortschritt.
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot

Kommentare