Angelina Jolie besucht Krankenhaus in Libyen

Misrata - Angelina Jolie ist für ihre humanitären Einsätze in Dritte-Welt-Ländern und Krisenregionen bekannt. Warum es die Schauspielerin jetzt ins umkämpfte Libyen zieht:

Der zweitägige Besuch in Libyen war der erste Aufenthalt der Hollywood-Schauspielerin in der gefährlichen Region. Jolie gibt im Mirror als Grund ihrer Reise an, dass sie "ein Land in Bewegung erleben will und Zeuge der Erfüllung der Versprechen des arabischen Frühlings sein möchte."

In diesem Youtube-Video spricht Angelina Jolie über ihre Rolle als Sonderbotschafterin der UNO

Jolie, die sich als UNO-Sonderbotschafterin im speziellen um Flüchtlingsfragen kümmert, hatte zuvor schon Auffangstationen in Malta und dem italienischen Lampedusa besucht. Jolie appeliert an die zukünftige Regierung in Libyen, dass die bevorstehenden Herausforderungen, wie Sicherheit, Flüchtlingsfragen, Wasserversorgung und medizinische Hilfe zuverlässig umgesetzt werden.

Angelina Jolie in Libyen -Bilder ihres Besuchs

Angelina Jolie in Libyen -Bilder ihres Besuchs 

Obwohl sich Jolie auch mit Verantwortlichen trifft, betont die Schauspielerin, dass sie auch den Leuten auf der Straße zuhören will: "Ich bin hier um meine Solidarität mit der Bevölkerung auszudrücken und die Aufbauarbeit zu unterstützen, die essentiell für die Zukunft Libyens sein wird."

nam

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings

Kommentare