Angelina Jolie und Brad Pitt spenden für Daniel Pearl-Stiftung

- Los Angeles (dpa) - Angelina Jolie (31) und Brad Pitt (42) haben zum Gedenken an den ermordeten Journalisten Daniel Pearl 100 000 Dollar (rund 80 000 Euro) gespendet. Wie die US-Zeitschrift "People" berichtete, ist das Geld für die Daniel-Pearl-Stiftung bestimmt.

Der im Jahr 2002 im pakistanischen Karachi nach einer Entführung ermordete Journalist wäre am Dienstag 43 Jahre alt geworden. "An diesem Tag denken wir besonders an Danny's Familie", teilte das Hollywood-Paar mit. Die Stiftung werde den Geburtstag mit Musik-Festivals in aller Welt begehen. Diese Konzerte sollten an Pearls Leben und seine Liebe zur Musik erinnern, hieß es in einer Erklärung des Paares.

Seit der vergangenen Woche hält sich Jolie mit ihrem Lebensgefährten Pitt und ihren drei Kindern zu Dreharbeiten in der westindischen Stadt Pune auf. Jolie spielt in dem Film "A Mighty Heart" die Ehefrau von Pearl. Mariane Pearl war zum Zeitpunkt der Ermordung mit dem ersten Kind des Ehepaares schwanger. "A Mighty Heart" (Ein Mächtiges Herz) ist die Verfilmung ihrer Memoiren mit dem gleichnamigen Titel.

Im September hatten Pitt und Jolie die Gründung einer eigenen Wohltätigkeitsstiftung bekannt gegeben. Mit ihrer "Jolie/Pitt Foundation" wollten sie humanitäre Projekte in aller Welt unterstützen, hieß es. Als erstes spenden sie eine Million Dollar für das Kinderhilfswerk "Global Action for Children" und eine weitere Million Dollar für das Hilfswerk "Ärzte ohne Grenzen". Das Geld ist für Familien in Entwicklungsländern bestimmt, die von Aids betroffen sind. Jolie und Pitt haben selbst zwei Adoptivkinder aus Kambodscha und Äthiopien und ein gemeinsames Baby.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Los Angeles -  An der Kleidung zahlreicher Stars prangte in der Oscar-Nacht ein ganz besonderes Schmuckstück: eine schlichte, blaue Schleife. Wir erklären, was es mit …
Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
Eine hohe Mobilität ist bei seiner Arbeit gefragt. Moderne Kommunikationstechniken helfen ihm dabei auch.
Schaustellerpfarrer tauft gern im Auto-Scooter
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
München/Hamburg - Er wurde nur 73 Jahre alt: Der einstige „Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist gestorben. Das bestätigte seine Agentur.
„Tatort“-Kommissar Martin Lüttge ist tot
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"
Los Angeles - Für Regisseurin Maren Ade und ihren Film „Toni Erdmann“ hat es dieses Jahr leider nicht für einen Oscar gereicht. Aber was hat das mit Trump zu tun?
Toni Erdmann-Regisseurin zur Oscar-Pleite: "Bin nicht enttäuscht"

Kommentare