+
Angelina Jolie muss sich an die Ehe erst gewöhnen. Foto: Kimimasa Mayama

Angelina Jolie: Freunde hielten uns für verrückt

New York (dpa) - Angelina Jolie (39) hat sich nach der Hochzeit mit Brad Pitt (50) Ende August erst an ihr neues Leben gewöhnen müssen.

"Es fühlt sich anders an", sagte die Schauspielerin in der November-Ausgabe des US-Magazins "Vanity Fair". "Es fühlt sich schön an, Ehemann und Ehefrau zu sein."

Das anstehende, gemeinsame Filmprojekt "By the Sea", in dem Jolie auch Regie führt, habe allerdings Kopfschütteln in ihrem Bekanntenkreis ausgelöst. "Einige Freunde haben uns gefragt, ob wir verrückt seien", sagte Jolie in dem Interview. Der Film drehe sich schließlich "um ein verheiratetes Paar, das mit Problemen zu kämpfen hat".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare