+
Angelina Jolie muss sich an die Ehe erst gewöhnen. Foto: Kimimasa Mayama

Angelina Jolie: Freunde hielten uns für verrückt

New York (dpa) - Angelina Jolie (39) hat sich nach der Hochzeit mit Brad Pitt (50) Ende August erst an ihr neues Leben gewöhnen müssen.

"Es fühlt sich anders an", sagte die Schauspielerin in der November-Ausgabe des US-Magazins "Vanity Fair". "Es fühlt sich schön an, Ehemann und Ehefrau zu sein."

Das anstehende, gemeinsame Filmprojekt "By the Sea", in dem Jolie auch Regie führt, habe allerdings Kopfschütteln in ihrem Bekanntenkreis ausgelöst. "Einige Freunde haben uns gefragt, ob wir verrückt seien", sagte Jolie in dem Interview. Der Film drehe sich schließlich "um ein verheiratetes Paar, das mit Problemen zu kämpfen hat".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song

Kommentare