+
Angelina Jolie steht erstmals mit ihrer Tochter Vivienne vor der Kamera.

Schwarze Hörner und kreideweiße Haut

Angelina Jolie macht eigenen Kindern Angst

Los Angeles - Angelina Jolie verkörpert in ihrem neuen Film eine böse Fee. Den Kindern der Schauspielerin gefällt der gruselige Look überhaupt nicht: Sie laufen weinend davon.

Angelina Jolie (38) sieht in dem neuen Disney-Films „Maleficent“ als böse Fee mit schwarzen Hörnern, weißer Haut und blutroten Lippen zum Fürchten aus. „Sie ist so unheimlich“, hätten selbst ihre eigenen Kinder kommentiert, erzählt die Schauspielerin in der neuen Ausgabe des Filmblatts Entertainment Weekly. Sogar ihr zehnjähriger Sohn Pax sei weinend weggelaufen, als er sie zum ersten Mal in dem gruseligen Kostüm gesehen habe.

Die fünfjährige Vivienne gewöhnte sich offenbar an den Anblick. Sie gibt in dem Dornröschenfilm ihr Filmdebüt als Prinzessin Aurora. „Es musste ein Kind sein, das mich mochte und am Ende keine Angst vor meinen Hörnern, Augen und Klauen hatte“, erklärt Jolie über die Wahl ihrer kleinen Tochter. Mit ihrem Partner Brad Pitt hat Jolie sechs Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren.

„Maleficent“ ist eine moderne Version des Märchenklassikers Dornröschen. Die Geschichte wird aus dem Blickwinkel der bösen Fee erzählt, die mit ihrem Fluch eine schöne Prinzessin (Elle Fanning) in einen hundertjährigen Schlaf versetzt. Der Streifen unter der Regie von Robert Stromberg kommt Ende Mai in die Kinos.

Die Bilder der Oscar-Nacht 2014

Die Bilder der Oscar-Nacht 2014

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare