Angelina Jolie könnte ihr Adoptivkind verlieren

New York / Los Angeles - Hollywoods Vorzeigemutter Angelina Jolie (32) könnte ihre knapp dreijährige Adoptivtochter Zahara verlieren. Nach einem Bericht des US-Magazins "In Touch" will eine 24 Jahre alte äthiopische Frau, die angeblich die Mutter ist, das Kind zurückhaben.

"Ich möchte, dass meine Tochter heimkehrt, um zu sehen, woher sie kommt", sagte Mentewab Dawit Lebiso der Internetseite der Zeitschrift zufolge. "Ihre Großmutter und ich haben viel dafür getan, sie aufzuziehen, und ich möchte, dass sie heimkommt, um ihre Identität wiederzufinden."

Jolie hatte das damals sechs Monate alte Mädchen im Juli 2005 adoptiert. "Sie ist aus Äthiopien. Sie ist eine Aids-Waise", sagte die Schauspielerin damals. Die Adoptionspapiere zeigen nach Angaben von "In Touch" jedoch, das Zahara eine Großmutter und eine große Familie in Afrika hat. Die Mutter gab Medienberichten zufolge an, sie habe nie Adoptionspapiere unterschrieben. Die örtlichen Behörden hätten ihr versprochen, sie könne ihr Baby wiedersehen.

Jolie und ihr Partner Brad Pitt (43) haben zwei weitere Adoptivkinder, den sechsjährigen Maddox aus Kambodscha und den drei Jahre alten Pax Thien aus Vietnam. Im Mai 2006 kam ihre leibliche Tochter Shiloh Nouvel auf die Welt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare