+
Schauspielerin Angelina Jolie.

Zukunftsmusik

Angelina Jolie will hinter die Kamera

Los Angeles - Sie macht vor jeder Kamera eine gute Figur - Doch eigentlich will Schauspielerin Angelina Jolie viel lieber hinter der Kamera stehen.

Hollywoodstar Angelina Jolie will nach eigenen Angaben eines Tages ihre Schauspiel-Karriere an den Nagel hängen und nur noch Regie führen. Sie werde noch für einige Filme vor der Kamera stehen, doch an "einem Punkt" werde sie glücklich sein, "dies alles loszulassen", sagte die 39-Jährige der australischen Presse nach der Weltpremiere ihres neuen Regiewerks "Unbroken". "Ich liebe es, Regie zu führen, ich bin damit viel glücklicher", zitierte sie der "Sydney Morning Herald".

Sie genieße es, ein Projekt von Anfang bis Ende zu begleiten, sich intensiv mit einem Thema zu beschäftigen und dabei viel zu lernen, erklärte sie weiter. Dies bedeute aber nicht, dass sie die Arbeit als Schauspieler geringschätze. Sie liebe Schauspieler, sie liebe es, ihnen bei der Arbeit zuzusehen - aber es sei ihr lieber, "wenn ich es nicht bin".

Das in Australien gedrehte Weltkriegsdrama "Unbroken" ist bereits das zweite Regiewerk des Stars nach ihrem Bosnien-Kriegsfilm "In the Land of Blood and Honey" aus dem Jahr 2011. Bei ihrem jüngsten Projekt "By the Sea" spielt sie an der Seite ihres Manns Brad Pitt selbst mit. "Mich selbst anzuleiten war hart, ihn (Pitt) anzuleiten war eine Herausforderung und mit ihm in sehr heftigen dramatischen Szenen zu spielen war schwierig", sagte sie zu den Dreharbeiten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

Kommentare