+
Ihr Sohn wird langsam erwachsen: Angelina Jolie mit dem 12 Jahre alten Maddox.

Maddox erste große Liebe?

Angelina Jolie will ihren Sohn nicht blamieren

Los Angeles - Kein bisschen ein Schwieger-Drachen will Angelina Jolie sein: Jetzt schwärmt sie sogar über die Fernbeziehung ihres 12-jährigen Sohnes Maddox.

Angelina Jolie (38) hat gegenüber einem US-Portal von der Freundin ihres ältesten Sohnes Maddox geschwärmt. „Sie ist großartig“, sagte die Schauspielerin am Rande der „Maleficent“-Premiere in Los Angeles dem Portal „ET News“ über die Freundin des 12-Jährigen. „Ich werde ihn nicht blamieren. „Sie ist entzückend. Sie lebt in England. Sie ist sehr cool.“ Deshalb reisten sie so oft wie möglich dort hin, zitierte das Portal den Hollywoodstar. „Sie ist eine großartige Lady, ich habe so ein Glück.“

Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen

Hollywoods bestbezahlte Schauspielerinnen

Jolie hatte Maddox 2002 aus Kambodscha adoptiert. Er ist das älteste der sechs Kinder von ihr und Brad Pitt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Das Pantone-Farbsystem wird vor allem in der Grafik- und Druckindustrie verwendet. Das Unternehmen hat auch für kommendes Jahr eine Trend-Farbe aus seiner Farbpallette …
Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"

Kommentare