No Angels mit neuem Album an die Spitze der Charts

- Hamburg - Mitten im deutschlandweiten Talentwettbewerb-Boom beweisen die No Angels, dass Casting-Stars keine Eintagsfliegen sein müssen. Rund zweieinhalb Jahre nach ihrer Entstehung in der Sendung "Popstars" haben die vier Mädels mit ihrem vierten Album "Pure" erneut eine Erfolgsscheibe aufgelegt. "Pure" schoss in der ersten Woche auf Platz eins der deutschen Charts, wie die Plattenfirma Polydor mitteilte. Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag mitgeteilt.

<P>Es sei das persönlichste ihrer bisherigen Alben, sagten die vier Sängerinnen vor kurzem der dpa: "Wir haben uns ganz lange Zeit gelassen, die Songs auszuwählen", erklärte Sandy (22). Dabei seien viele Lieder rausgeflogen und neue reingenommen worden, bis die Mischung stimmte. "Die Fans wollen, dass wir etwas von uns reinlegen", meinte die fünf Jahre ältere Lucy.</P><P>Die Castingwelle, die derzeit durch die Fernsehsender schwappt, sehen die Bandmitglieder eher kritisch. Die einzelnen Interpreten könnten sich kaum entwickeln, da kämen schon die nächsten. "Und ein schlechter Eindruck entsteht schnell, die Künstler sind oft hilflos und allein gelassen", meinte Nadja (26). Als Band sei es auf jeden Fall einfacher, mit dem Druck und der Kritik umzugehen. "Es ist schön, wenn man zu fünft ist, da kann man viel auffangen."</P><P>Das Image der Wegwerfband haben die No Angels, die vor knapp drei Wochen einen Viva-Comet als beste deutsche Band gewonnen haben, mittlerweile hinter sich gelassen - das Ergebnis langer harter Arbeit, wie Nadja meinte. "Wir konnten uns diese Position auch erst mit den Jahren erarbeiten." Das Swing-Album "When The Angels Swing" habe im vergangenen Jahr dann auch die Eltern ihrer jugendlichen Fans überzeugt.</P><P>Doch als "Casting-Omas" wollen die vier nicht mehr auf der Bühne stehen. "Es ist ja klar, dass wir nicht bis 50 die No Angels sein können", meinte Lucy. "Irgendwann möchte jeder sein eigenes Leben aufbauen für sich - aber der Zeitpunkt ist unklar."</P><P>Aber erst einmal genössen sie die "ganz intensive gemeinsame Zeit" und bieten ihren eingefleischten Fans noch etwas Besonderes: In einer limitierten Auflage gibt es die "Pure" als Doppelalbum mit vier Extra-Songs - Solo-Stücken von Lucy, Sandy, Vanessa (23) und Nadja.</P><P></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Sie wird mich köpfen“ - Malle-Jens postet anzügliches Bild seiner Frau
Ob dieser Beitrag wirklich nötig gewesen ist? Ballermann-Star Jens Büchner postet auf Facebook ein Bild, auf dem seine Frau nur in Unterhöschen bekleidet zu sehen ist. 
„Sie wird mich köpfen“ - Malle-Jens postet anzügliches Bild seiner Frau
Wow, ist die hübsch! Jürgen Drews‘ Tochter versucht sich als Sängerin
Jürgen Drews hat sich für seine 72 Jahre erstaunlich gut gehalten. Da ist es keine Überraschung, dass auch seine Tochter viel Attraktivität mitbekommen hat. Jetzt will …
Wow, ist die hübsch! Jürgen Drews‘ Tochter versucht sich als Sängerin
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Sieg auf ganzer Linie. Til Schweiger muss eine Auseinandersetzung mit einer Frau bei Facebook nicht löschen. Die Richter erklären, warum der umstrittene Eintrag nicht …
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Bis zum Ende der Woche hat die norwegische Kronprinzessin alle Termine angesagt. Sie leidet an dem Lagerungsschwindel. Die Erkrankung gilt zwar als durchaus harmlos, ist …
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel

Kommentare