+
Keith Richards und Anita Pallenberg 1968 bei der Premiere des Beatles-Films "Yellow Submarine" in London. Foto: Peter Kemp

Tod mit 73

Anita Pallenberg gestorben

Sie war das It-Girl der 60er Jahre. Schlagzeilen machte Anita Pallenberg vor allem auch durch ihre Beziehung mit Keith Richards. Jetzt ist sie im Alter von 73 Jahren gestorben.

New York (dpa) - Sie war in den 60er Jahren eines der bekanntesten Groupies: Die Schauspielerin Anita Pallenberg ist tot.

Die langjährige Lebensgefährtin von Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards sei im Alter von 73 Jahren gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf ihre Freundin, die Schauspielerin Stella Schnabel. Pallenberg sei eine "besonders außergewöhnliche Frau" gewesen, schrieb Richards beim Kurznachrichtendienst Twitter. "Für immer in meinem Herzen."

Die Tochter eines italienischen Vaters und einer deutschen Mutter hatte als Model und Schauspielerin gearbeitet. Erfolge feierte sie mit dem Krimi "Mord und Totschlag" (1967) und dem Drama "Performance" (1970). In dem Science-Fiction-Film "Barbarella" (1968) war sie in einer Nebenrolle zu sehen.

In den 60er und 70er Jahren war Pallenberg mit ihrer Beziehung zu Rolling Stones-Gitarrist Richards in den Schlagzeilen. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder, eines starb kurz nach der Geburt.

Tweet von Keith Richards

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare