+
Böhse-Onkelz-Sänger Kevin Russell vor Gericht.

Anklage fordert Haftstrafe für Russell

Frankfurt/Main - Der Sänger der Rockband Böhse Onkelz, Kevin Russell, soll nach dem Willen der Staatsanwaltschaft wegen Unfallflucht und anderer Delikte für mehrere Jahre ins Gefängnis.

Lesen Sie auch:

Gutachten im Prozess gegen Böhse-Onkelz-Sänger

Böhse-Onkelz-Sänger: "Habe aus Fehlern gelernt"

Böhse-Onkelz-Sänger Russell vor Gericht

Im Frankfurter Prozess gegen den 46-Jährigen forderte die Anklagevertretung am Montag drei Jahre und vier Monate Haft. Es gibt nach Darstellung der Ankläger keine Zweifel, dass der ehemalige Rocksänger am Steuer des Wagens gesessen habe, der am Silvesterabend ein weiteres Auto gerammt hatte. Nach dem Zusammenstoß soll er geflohen sein. Russell war auch wegen fahrlässiger Körperverletzung und Straßenverkehrsgefährdung vor dem Landgericht angeklagt.

Bei dem Unfall waren zwei Männer lebensgefährlich verletzt worden. Genetische Spuren Russells am Airbag des Sportwagens hatten die Anklage möglich gemacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare