Stammstrecke blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn

Stammstrecke blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn
+
Udo Lindenberg im Konflikt mit dem Gesetz.

Panikrocker in der Bredouille

Waffe im Handgepäck: Anklage gegen Udo Lindenberg

Hamburg - Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat Anklage gegen den Rockmusiker Udo Lindenberg wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz erhoben.

Bei dem 69-Jährigen war vor einem Jahr beim Durchleuchten des Handgepäcks auf dem Flughafen der Hansestadt ein Kleinkaliberrevolver entdeckt worden. Ihm werde unerlaubter Besitz einer Schusswaffe und Munition vorgeworfen, sagte Nana Frombach, Sprecherin der Staatsanwaltschaft, am Donnerstag. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet. Auch ein Leibwächter des Rockstars sei deswegen angeklagt.

Lindenberg hatte der Polizei damals erklärt, die Waffe gehöre nicht ihm. Auch die Tasche für den Flug nach Paris habe er nicht selbst gepackt. "Alles cool, keine Panik, war 'ne Waffe meines Bodyguard-Teams, die beim Security 'ne Peep-Show gemacht hat", sagte er damals Deutschen Presse-Agentur.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare