1. Startseite
  2. Boulevard

Günther Jauch verärgert über Hinweis, den ihm RTL-Redaktion auf Anmoderationskarte schreibt

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Nachdem er letzte Folge aussetzte, war Günther Jauch am Samstagabend, 12. November wieder bei „Denn sie wissen nicht, was passiert“. Von der Produktion bekommt er Moderationskarten zugespielt. Doch über diese ärgert sich der TV-Profi sehr.

Hürth - Bei „Denn sie wissen nicht, was passiert“ ist Improvisationstalent gefragt! Die drei gestandenen Unterhaltungsprofis, Barbara Schöneberger (48), Thomas Gottschalk (72) und Günther Jauch (66), haben keine Ahnung, was während der Live-Show auf sie zukommen wird. Und erst zu Beginn der Show wird überhaupt verkündet, welcher der drei die Sendung überhaupt moderiert.

Günther Jauch darf „Denn sie wissen nicht ...“ moderieren

Diesmal ist Günther Jauch dran mit Moderieren. Thomas Gottschalk fehlt und Barbara Schöneberger darf bei den Aktions- und Spielrunden antreten. Doch die Produktion scheint dem 66-Jährigen nicht allzu viel zuzutrauen und gibt ihm ganz detaillierte Anweisungen.

Günther Jauch ärgert sich über seine Moderationskarten.
Günther Jauch ärgert sich über seine Moderationskarten. © Screenshots/RTL+

Günther Jauch öffnet den ersten goldenen Umschlag, der ihm zugespielt wird und ärgert sich: „Da sieht man wirklich, für wie dumm man hier gehalten wird!“ Er liest von der Moderationskarte vor, „Regieanweisung: Bitte die Mitspieler groß anmoderieren“ und beschwert sich: „Ja, haben wir denn schon jemals etwas klein gemacht in dieser Sendung?“

Deshalb ist Thomas Gottschalk nicht mehr bei RTL zu sehen

Am 19. November feiert „Wetten, dass ...?“ sein langersehntes Comeback. Bis zu diesem Datum darf Thomas Gottschalk in keiner RTL-Sendung mehr moderieren. Deshalb musste auch bei „Denn sie wissen nicht, was passiert“ Ersatz gesucht werden.

Günther Jauch ärgert sich über Regieanweisung

Doch dabei soll es nicht bleiben. Der nächste Umschlag setzt noch einen obendrauf! „Die denken, mein Gehirn ist bei 80 Prozent. Da steht ‚Bitte laut vorlesen‘“, zeigt sich Günther Jauch entsetzt. „Long Covid“, erwidert Oliver Pocher (44), der in der Sendung zu Gast ist. Er spielt auf die Corona-Erkrankung des 66-Jährigen an. Letztes Jahr musste der Moderator deshalb nämlich drei Folgen „Denn sie wissen nicht, was passiert“ aussetzen.

Die RTL-Produktion will wohl ganz sicher gehen, dass auch wirklich alles glattläuft! Für Aufsehen sorgte der Moderator am Samstagabend aber auch aus einem ganz anderen Grund. Günther Jauch verpasste Oliver Pocher bei „Denn sie wissen nicht, was passiert“ eine Backpfeife! Verwendete Quellen: tvnow.de, rtl.de

Auch interessant

Kommentare