+
Anna Kurnikowa gewann in ihrer Karriere kein einziges Tennis-Turnier - und wurde doch durch den Tennissport zur Millionärin.

Kurnikowa lässt sich blicken

Halle - Sie kam, sah und siegte wieder einmal nicht: Ex- Tennissternchen Anna Kurnikowa, die 2003 mit 22 Jahren und keinem einzigen Einzel-Titel ihre Karriere beendete, verlor am Samstag im ostwestfälischen Halle ein Show-Mixed an der Seite von Nicolas Kiefer.

 Einen Tag vor ihrem 28. Geburtstag kam sie mit schwarzer Shopper-Handtasche statt Tennisbag auf den Platz und brachte Partner Kiefer mit einem Klaps auf den Po und Komplimenten in Verlegenheit (“Er ist immer so süß“). Dazu trug die gebürtige Russin ein knappes, quietsch-orangenes Röckchen. Die “Anna“-Sprechchöre waren ihr trotz sichtlich fehlender Spielpraxis gewiss. Tennis wurde zur Nebensache: Michael Stich und Anna-Lena Grönefeld gewannen mit 6:4, 7:5.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare