Anna Netrebko bringt Jungen zur Welt

Wiegenlieder statt Opernarien: Die russische Star-Sopranistin Anna Netrebko (36) hat in Wien einen gesunden Jungen zur Welt gebracht.

Der Vater des Babys, der uruguayische Bassbariton Erwin Schrott (36), sei bei der Geburt im Krankenhaus dabei gewesen, teilte Netrebkos Manager Jeffrey Vanderveen mit. Wie der Junge heißen soll, ist noch nicht bekannt.

Mutter und Sohn sind nach Auskunft der Ärzte wohlauf. "Der Junge wiegt 3550 Gramm. Beide Eltern sind überglücklich, ihren Sohn endlich in den Armen halten zu können und freuen sich, ihn in den nächsten Tagen Familien und Freunden vorzustellen", sagte Vanderveen. Weitere Details wollten die Eltern zunächst nicht an die Öffentlichkeit geben.

Für das "Traumpaar der Oper", das seit Sommer 2007 zusammen ist und sich in Österreich niedergelassen hat, ist es das erste gemeinsame Kind. Schrott, vor allem als "Don Giovanni" weltweit gefragt, hat aus einer früheren Ehe eine zehnjährige Tochter.

Im Januar 2009 will Anna Netrebko wieder auftreten. Sie soll Donizettis "Lucia di Lammermoor" in St. Petersburg sowie an der New Yorker Metropolitan Opera singen. In Deutschland wird die weltbekannte Sopranistin erstmals wieder am 16. Mai in Braunschweig zu sehen und zu hören sein.

Das letzte Konzert vor ihrer Babypause hatte die weltweit gefeierte Anna Netrebko gemeinsam mit Rolando Villazn und Plcido Domingo während der Fußball-Europameisterschaft am 27. Juni in Wien gegeben.

Um künftig wieder auf die Bühne zu können, wolle sie sich eine Kinderfrau suchen, hatte Netrebko vor der Geburt des Kindes angekündigt. "Ich kann nicht früh um sechs Uhr aufstehen, wenn ich am selben Tag ein Konzert habe, und bin auch keine Sängerin, die mit mehreren Kindern gleichzeitig zurechtkommt", sagte sie einem Moskauer Fernsehsender. In ihrer Heimat Russland hatte sie Anfang des Jahres die hohe Auszeichnung als "Volkskünstlerin" erhalten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boris Becker: Sein Bambi und Pokale kommen unter den Hammer
Der Insolvenzverwalter von Tennisstar Boris Becker (50) kennt keine Gnade. 80 persönliche Gegenstände stehen Ende Juni nun zur Auktion in London. 
Boris Becker: Sein Bambi und Pokale kommen unter den Hammer
„In Käfig mit Pädophilen werfen“: Hollywood-Star startet Hasstirade gegen Donald Trump
Schauspieler Peter Fonda lässt auf Twitter seinen Dampf ab, aber wie. Die brutale Trennung von Flüchtlingskindern und ihren Eltern an der Grenze Mexikos bringen den …
„In Käfig mit Pädophilen werfen“: Hollywood-Star startet Hasstirade gegen Donald Trump
Nach Let‘s-Dance-Aus: Sylvie Meis zurück bei RTL - mit schlüpfriger Show
Kurze Zeit war es still um Model und Moderatorin Sylvie Meis. Nach dem Karriere-Aus bei Let´s Dance machte die schöne Holländerin vor allem privat Schlagzeilen. Nun …
Nach Let‘s-Dance-Aus: Sylvie Meis zurück bei RTL - mit schlüpfriger Show
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Helene Fischer - man kennt sie eigentlich nur mit makellosem Make-up und perfekt gestylt. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlager-Queen ungeschminkt aussieht.
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion