Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund
+
Starsopranistin Anna Netrebko (40) hat ihren Auftritt zur Premiere und weiteren Vorstellungen von Mozarts “Don Giovanni“ an der Berliner Staatsoper abgesagt.

Netrebko sagt Premiere ab

Berlin - Starsopranistin Anna Netrebko (40) hat ihren Auftritt zur Premiere und weiteren Vorstellungen von Mozarts “Don Giovanni“ an der Berliner Staatsoper abgesagt.

Die Entscheidung habe rein persönliche Gründe. Sie wolle sich nach einem sehr arbeitsreichen Jahr ihrem Sohn Tiago widmen, schrieb Netrebko an Generalmusikdirektor Daniel Barenboim und Intendant Jürgen Flimm. Wie die Staatsoper am Donnerstag weiter mitteilte, springt die Schwedin Maria Bengtsson Ende Juni für Netrebko in der Partie der Donna Anna ein.

Die Staatsoper nehme die Absage mit großem Bedauern, aber auch mit Verständnis entgegen und freue sich auf ein Wiedersehen mit Anna Netrebko im November 2013, hieß es weiter. Die Produktion von Regisseur Claus Guth hatte bereits 2008 Premiere mit der russischen Sängerin bei den Salzburger Festspielen und wird unter der musikalischen Leitung von Barenboim in der Staatsoper im Schiller Theater nun fünfmal gespielt.

Die Sängerin hat einen dreijährigen Sohn mit dem Bariton Erwin Schrott, mit dem sie regelmäßig auftritt und der auch an der Berliner “Don Giovanni“-Produktion als Leporello mitwirkt. Bengtsson war zuletzt an der Staatsoper als Konstanze in “Die Entführung aus dem Serail“ und in Bernsteins “Candide“ aufgetreten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henning Baum: Jetzt packt seine betrogene Ex aus - und es ist schmutzig
TV-Star Henning Baum hat sich von seiner Ehefrau Corinna getrennt. Seine Neue hat bereits ein Kind von ihm. Jetzt macht seine Exfrau reinen Tisch.
Henning Baum: Jetzt packt seine betrogene Ex aus - und es ist schmutzig
George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"
Verwirrung um "Game of Thrones"-Autor: George R.R. Martin hat klargestellt, dass er die Erfolgsserie schaut, deren Buchvorlage er geschrieben hat.
George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"
Hemsworth und Robbie sind für die "Ehe für alle"
Ehe für alle in Australien: Die Schauspieler Chris Hemsworth und Margot Robbie sprechen sich dafür aus.
Hemsworth und Robbie sind für die "Ehe für alle"
Wie Diana die Prinzen prägte - das sagen William und Harry über ihre Mutter
Jahrelang haben sie das Thema eigentlich nie angesprochen. Doch heuer, zum 20. Todestag von Diana haben die Prinzen William und Harry offen wie nie über ihre Mutter und …
Wie Diana die Prinzen prägte - das sagen William und Harry über ihre Mutter

Kommentare