+
Starsopranistin Anna Netrebko (40) hat ihren Auftritt zur Premiere und weiteren Vorstellungen von Mozarts “Don Giovanni“ an der Berliner Staatsoper abgesagt.

Netrebko sagt Premiere ab

Berlin - Starsopranistin Anna Netrebko (40) hat ihren Auftritt zur Premiere und weiteren Vorstellungen von Mozarts “Don Giovanni“ an der Berliner Staatsoper abgesagt.

Die Entscheidung habe rein persönliche Gründe. Sie wolle sich nach einem sehr arbeitsreichen Jahr ihrem Sohn Tiago widmen, schrieb Netrebko an Generalmusikdirektor Daniel Barenboim und Intendant Jürgen Flimm. Wie die Staatsoper am Donnerstag weiter mitteilte, springt die Schwedin Maria Bengtsson Ende Juni für Netrebko in der Partie der Donna Anna ein.

Die Staatsoper nehme die Absage mit großem Bedauern, aber auch mit Verständnis entgegen und freue sich auf ein Wiedersehen mit Anna Netrebko im November 2013, hieß es weiter. Die Produktion von Regisseur Claus Guth hatte bereits 2008 Premiere mit der russischen Sängerin bei den Salzburger Festspielen und wird unter der musikalischen Leitung von Barenboim in der Staatsoper im Schiller Theater nun fünfmal gespielt.

Die Sängerin hat einen dreijährigen Sohn mit dem Bariton Erwin Schrott, mit dem sie regelmäßig auftritt und der auch an der Berliner “Don Giovanni“-Produktion als Leporello mitwirkt. Bengtsson war zuletzt an der Staatsoper als Konstanze in “Die Entführung aus dem Serail“ und in Bernsteins “Candide“ aufgetreten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare