Anna Nicole Smiths Tochter ist alleinige Erbin

Los Angeles - Die 18 Monate alte Tochter von Model Anna Nicole Smith ist zur alleinigen Erbin des Vermögens ihrer verstorbenen Mutter erklärt worden.

Ein Richter in Los Angeles (Kalifornien) sei damit einem entsprechenden Antrag von Howard K. Stern, Vermögensverwalter und Ex-Partner von Smith, nachgekommen, berichtete "People.com". Die kleine Dannielynn könnte einmal Smiths Anteil aus dem 500-Millionen-Dollar-Nachlass von Ex-Ehemann Howard Marshall erben, um den das Model gekämpft hatte. Das Verfahren läuft noch.

Sterns Anwalt, Bruce S. Ross, begrüßte die Entscheidung des Richters. "Mr. Stern habe immer fest daran geglaubt, dass Anna Nicole ihre Tochter nicht enterben wollte".

Anna Nicole Smith war im Februar 2007 im Alter von 39 Jahren an einer Überdosis von Medikamenten gestorben. Das Sorgerecht für die am 7. September 2006 geborene Dannielynn wurde später dem biologischen Vater Larry Birkhead übertragen.

In ihrem 2001 verfassten Testament hatte Smith ihren Sohn Daniel als einzigen Erben vorgesehen. Sie fügte hinzu, dass sie keine weiteren Kinder bekommen wollte. Falls aber doch, so sollten sie das Erbe mit Daniel teilen. Der 20-Jährige war drei Tage nach der Geburt seiner Schwester gestorben. Anna Nicole Smith hatte nach seinem Tod kein neues Testament verfasst.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare