+
Nach einer dummen Bemerkung erhält Justin Bieber jetzt Unterstützung vom Anne-Frank-Haus.

Anne-Frank-Haus nimmt Justin Bieber in Schutz

Amsterdam - Nach der Empörung über eine Bemerkung von Justin Bieber über Anne Frank hat das Amsterdamer Museum den Teeniestar in Schutz genommen.

Die Aufregung gehe zu weit, erklärte eine Sprecherin des Anne-Frank-Hauses am Montag in Amsterdam. „Wir hoffen, dass sein Besuch seine Fans inspirieren wird, um mehr über ihr Leben zu lernen und hoffentlich dazu ermutigen wird, ihr Tagebuch zu lesen“, schrieb das Museum auf Facebook. Bieber hatte am Freitag das Haus in Amsterdam besucht, wo das jüdische Mädchen Anne während des Zweiten Weltkriegs im Versteck gelebt und sein Tagebuch geschrieben hatte.

„Anne war ein fantastisches Mädchen, ich hoffe, dass sie ein Belieber gewesen wäre“, hatte Bieber in das Gästebuch geschrieben. „Belieber“ werden die Fans des Popstars genannt. Weltweit gab es empörte Reaktionen. Das Anne-Frank-Haus hatte den Gästebucheintrag auf Facebook veröffentlicht.

dpa

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

Forbes-Liste: Das sind die einflussreichsten Promis

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Eine künstliche Insel für Alba
Der wohl einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll besonders geschützt werden. Tierschützer in Indonesien wollen dem fünf Jahre alten Weibchen ein "freies und …
Eine künstliche Insel für Alba

Kommentare