Annemarie Wendl in München beerdigt

- München - Die Schauspielerin Annemarie Wendl, bekannt als Hausmeisterin Else Kling aus der ARD-Serie "Lindenstraße", ist am Mittwoch auf dem Münchner Nordfriedhof beerdigt worden.

Neben Angehörigen und Freunden nahmen viele ihrer ehemaligen Serien-Kollegen von ihr Abschied. Die 91-Jährige war am 3. September nach langer Krankheit in ihrer Münchner Wohnung an Herzversagen gestorben.

Wendl gehörte seit dem Start der "Lindenstraße" im Jahr 1985 zum Ensemble der Serie. Fast 21 Jahre lang mischte sie sich als nerviger Hausdrachen Else Kling in das Leben der "Lindenstraßen"-Bewohner ein. Aus gesundheitlichen Gründen war sie im Mai dieses Jahres in Folge 1069 aus dem Team von Produzent Hans W. Geißendörfer ausgestiegen.

Wendl wurde 1914 im oberbayerischen Trostberg geboren. Ihre Schauspielausbildung begann sie in Berlin. Danach trat sie in zahlreichen klassischen Theaterrollen auf - unter anderem in Augsburg, Bonn, Innsbruck, München und Berlin. Auch neben ihrer Tätigkeit für die "Lindenstraße" stand sie weiter auf der Bühne. So ging sie 1997 mit dem Stück "Die Witwe zum Grünen Baum" auf Tournee. 2001 war sie in "Sanssouci" in Berlin zu sehen. Zudem wirkte die Schauspielerin in Fernseh- und Kinoproduktionen mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare