+
Annie Lennox.

Annie Lennox sagt zum dritten Mal "Ja"

New York - Da kommt im Hause Lennox Freude auf: Die frühere Eurythmics-Frontfrau Annie Lennox hat zum dritten Mal geheiratet.

Die 57-jährige Sängerin und Songwriterin gab bereits am Samstag dem amerikanischen Arzt Mitch Besser in einer privaten Zeremonie in London das Ja-Wort, wie ein Sprecher am Dienstag bestätigte. Zuvor hatten britische Medien über die Hochzeitsfeier berichtet, die an Bord eines Schiffes auf der Themse stattfand. Brautjungfern waren demnach die beiden Töchter der Sängerin.

Liebe kennt keine Grenzen

Liebe kennt keine Altersgrenze

Lennox feierte als eine Hälfte des britischen Pop-Duos Eurythmics in den 80ern große Erfolge. Die Schottin startete später eine erfolgreiche Solokarriere und wurde mit mehreren Grammys ausgezeichnet. Für die Filmmusik zum dritten Teil der „Herr der Ringe“-Reihe erhielt sie 2004 den Oscar für den besten Titelsong („Into the West“).

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare