+
Annie Lennox wurde von Queen Elizabeth geehrt.

Annie Lennox von der Queen geehrt

London - Die frühere Eurythmics-Sängerin Annie Lennox ist von Queen Elizabeth zur Offizierin des Ordens des Britischen Empires (OBE) ernannt worden.

Die englische Königin ehrt damit das Engagement der 56-Jährigen im Kampf gegen Hunger und Aids in Afrika. Die Schottin zeigte sich erfreut: “Da ich ja so etwas wie eine Rebellin bin, heißt das, dass ich entweder etwas schrecklich richtig oder schrecklich falsch gemacht habe.“

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Auf der Neujahrsliste der Queen für besondere Auszeichnungen stehen außerdem die Modedesignerin Katharine Hamnett und der Musikproduzent Trevor Horn (Frankie Goes to Hollywood). Bei werden zum “Commander of the British Empire“ (CBE) ernannt.

Die Ehrungen werden traditionell zwei Mal im Jahr vorgenommen: am Neujahrstag und am offiziellen Geburtstag der Queen im Juni. Der Ritter ist der höchste Orden auf der Liste mit den jährlichen Auszeichnungen. Danach kommen CBE, OBE und MBE - “Commander“, “Offizier“ und “Mitglied“ des Britischen Empires.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh

Kommentare