+
Anthony Vaccarello wird der Nachfolger von Hedi Slimane bei Yves Saint Laurent. Foto: Ian Langsdon

Anthony Vaccarello wird Chefdesigner bei Yves Saint Laurent

Paris (dpa) - Der belgische Designer Anthony Vaccarello ist neuer Kreativdirektor des französischen Modehauses Yves Saint Laurent. Der 36-Jährige übernimmt mit sofortiger Wirkung die Nachfolge von Hedi Slimane, wie der Mutterkozern Kering am Montag in Paris mitteilte.

"Seine moderne, pure Ästhetik passt perfekt zum Haus", erklärte Yves-Saint-Laurent-Chefin Francesca Bellettini. Vaccarello balanciere in seinen Silhouetten "Elemente provokativer Weiblichkeit und scharfer Männlichkeit".

Der Belgier war zuletzt Kreativchef bei Versus Versace. Zuvor hatte er 2009 nach zwei Jahren bei Fendi seine eigene Modemarke gegründet. Vor zehn Jahren gewann er den Großen Preis des angesehenen Modefestivals von Hyères und 2011 den renommierten französischen Andam-Modepreis. Kering hatte den Abgang Slimanes nach vier Jahren bei Yves Saint Laurent am Freitag bekanntgegeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Nur wenige Tage vor dem GNTM-Finale 2017 bestätigt Heidi Klum eine bestürzende Nachricht: Die Model-Mama musste ins Krankenhaus. Ist ihre Gesundheit ernsthaft in Gefahr?
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz
Wer auf Instagram Erfolg haben will, der muss stets im Gespräch bleiben. Stars wie Heidi Klum schaffen das mit freizügigen Fotos, für die sie aber oft kritisiert werden. …
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz

Kommentare