+
Um zu verhindern, dass sich bei hoher Luftfeuchtigkeit die Frisur verformt, benutzt man am besten Anit-Frizz-Produkte. Foto: Julian Stratenschulte

Wenn die Luft zu feucht ist

Anti-Frizz-Produkte können Aufplustern der Haare verhindern

Feuchte Außenluft kann die Frisur schnell ruinieren. Oft kommt es etwa zu dem unerwünschten Effekt, dass sich die Haare kräuseln. Doch mit den richtigen Haarprodukten bekommt man das Problem leicht in den Griff.

Worms (dpa/tmn) - Die Haare mancher Menschen plustern sich bei hoher Luftfeuchtigkeit auf - zum Beispiel im Herbstnebel oder bei Nieselregen. Da ist es egal, wie sorgfältig sie vorher in Form geföhnt wurden.

Sogenannte Anti-Frizz-Produkte zur Haarpflege können helfen. Das Pflegesystem stabilisiere den Feuchtigkeitsgehalt der Haare, erklärt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland. Es gebe dann kein lästiges Kräuseln mehr. Die Produkte gleichen auch Strukturschwächen des Haares aus. Und sie stärken und glätten die Lamellen der Schuppenschicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare