+
Antonio Banderas mit seinem Ehren-Goya. Foto: Victor Lerena

Antonio Banderas: "Ich bin ein Hypochonder"

Berlin (dpa) - Der spanische Schauspieler Antonio Banderas (54) hat Angst vor Krankheiten. "Ich bin ein Hypochonder. Wenn mein Herz mal schneller schlägt, habe ich sofort Angst vor einem Infarkt", sagte er der Frauenzeitschrift "My Way".

Je älter er werde, umso mehr zeige er auch seine weichere Seite: "Ich habe nur ein Leben, das will ich so gut es geht genießen. Und ich möchte mehr Gefühle zeigen." So weine er beispielsweise häufiger als früher.

Banderas erhielt im Februar den Ehren-Goya der spanischen Filmpreise. Zuletzt spielte er unter anderem im Action-Film "The Expandables 3". Der Schauspieler produziert auch Filme und führt Regie.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

DSDS: Was wirklich auf den geheimen Zetteln steht
Köln - Geheimnis gelüftet: Der „Pop-Titan“ zeigt den Zuschauern, welche Infos die Jury beim Casting über die DSDS-Kandidaten bekommt. Ein Bohlen-Tattoo gibt‘s obendrauf.
DSDS: Was wirklich auf den geheimen Zetteln steht
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7
Sydney - Hanka hat erstmals das Dschungel-Klo genutzt. Die Dschungelprüfung war etwas blutig. Werfen Sie nochmal einen kleinen Blick auf die Höhepunkte.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7

Kommentare