+
Antonio Banderas mit seinem Ehren-Goya. Foto: Victor Lerena

Antonio Banderas: "Ich bin ein Hypochonder"

Berlin (dpa) - Der spanische Schauspieler Antonio Banderas (54) hat Angst vor Krankheiten. "Ich bin ein Hypochonder. Wenn mein Herz mal schneller schlägt, habe ich sofort Angst vor einem Infarkt", sagte er der Frauenzeitschrift "My Way".

Je älter er werde, umso mehr zeige er auch seine weichere Seite: "Ich habe nur ein Leben, das will ich so gut es geht genießen. Und ich möchte mehr Gefühle zeigen." So weine er beispielsweise häufiger als früher.

Banderas erhielt im Februar den Ehren-Goya der spanischen Filmpreise. Zuletzt spielte er unter anderem im Action-Film "The Expandables 3". Der Schauspieler produziert auch Filme und führt Regie.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe
18 Jahre lang waren Salma Hayek und ihre Hündin Lupe unzertrennlich gewesen. Mit einer herzzerreißenden Liebeserklärung nimmt die Schauspielerin nun Abschied.
Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor
Die französische Schauspiel-Legende Brigitte Bardot hält die Debatte über sexuelle Belästigung im Filmgeschäft für übertrieben.
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen

Kommentare