+
Wer das Haus von Annie Leibovitz gekauft hat, ist nicht bekannt.

In New York

Leibovitz-Anwesen für 21 Mio. Euro verkauft

New York - Das frühere Wohnhaus der zeitweise in Geldnot geratenen Star-Fotografin Annie Leibovitz (64) in New York ist für umgerechnet etwa 21 Millionen Euro verkauft worden.

Das etwa 1000 Quadratmeter große Anwesen, das aus drei separaten Häusern bestehe, sei mit seinen 28,5 Millionen Dollar der teuerste Immobilien-Deal der vergangenen Woche in der Millionenmetropole gewesen, berichtete die „New York Times“ vom Samstag.

Der Häuserkomplex hat 16 Zimmer, darunter 7 Schlafzimmer und 5 Bäder. In dem Anwesen lebte und arbeitete Leibovitz, die 2009 in eine dramatische finanzielle Schieflage geraten war, mehrere Jahre lang. Wer das Anwesen der Fotografin, die schon Stars wie Demi Moore, Brad Pitt und Johnny Depp vor der Kamera hatte, gekauft hat, blieb zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare