+
Guy Ritchie lässt es in seiner Kneipe krachen.

Anwohner: Guy Ritchies Promi-Kneipe zu laut

London - Die Londoner Promi-Kneipe von Regisseur Guy Ritchie (40) ist wegen zahlreicher Lärmbeschwerden ins Visier der Ordnungshüter geraten.

Seitdem Madonnas Ex-Mann das Pub im März vergangenen Jahres gekauft hatte, sind bei der Ordnungsbehörde Dutzende Anzeigen wegen Ruhestörung eingegangen. Deshalb werde bis Ende kommender Woche die Lautstärke mit einem Mikrofon gemessen, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Fans der prominenten Kneipengäste werden wohl enttäuscht sein, aber die Stars aufatmen: Gespräche werden laut Behörde nicht mitgeschnitten.

Die städtischen Lärmschutzbeamten seien schon mehrmals wegen der Beschwerden in dem Pub gewesen, sagte Amtsleiter Steve Harrison. Die Gäste dürften seitdem nicht mehr nach 21.00 Uhr draußen stehen. Für die Zeit davor stelle ein Türsteher die Einhaltung des Lärmpegels sicher. Auch Googles Online-Dienst “Street View“, der in England bereits verfügbar ist, zeigt mehrere Gäste vor der Bar mit Gläsern in der Hand. Barbesitzer Ritchie wollte sich zu den Lärmbeschwerden nicht äußern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Männer tragen Hosen, Frauen Kleider und Röcke - lange Zeit war die Kleidung von Frauen und Männern deutlich zu unterscheiden. Heute ist das nicht mehr so - ein paar …
Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen

Kommentare