Die apokalyptische Film-Jungfrau

- München - Spießig, hausbacken, konservativ - die Adjektive, die man Doris Day heute zuschreibt, sind meistens wenig schmeichelhaft. Am 3. April 1924 wurde Doris von Kappelhoff alias Doris Day in Cincinnatti geboren. Seit Dezennien gilt die Tochter deutscher Einwanderer als die biederste aller Blondinen, als Inkarnation der Über-Hausfrau, die mit apokalyptischer Fröhlichkeit den Unbilden des Lebens entgegentrat - schlimmstenfalls mit einem munteren Liedchen auf den Lippen. Unzählige Sonntagnachmittage lang laufen ihre Komödien schon im Fernsehen: Inmitten rücksichtslos sonniger Idylle stets Frau von Kappelhoff mit ihrem Erdnussbutter-Lächeln, den entrüstet in die Hüften gestemmten Händen und den naiven Augenaufschlägen.

<P><BR>Doris Day gilt heute als die Vestalin der Vorstadtgärten, und daran sind ihre Spielfilme schuld. Dabei begann ihre Karriere ganz anders: In Jugendjahren schlug sich Doris Day als Sängerin bei einem Radiosender durch, bis sie Frontfrau der Bands von Bob Crosby und Les Brown wurde. Mit 17 Jahren schlidderte sie in eine Ehe mit dem zur Gewalttätigkeit neigenden Musiker Al Jorden. Die Verbindung hielt kaum ein Jahr, den gemeinsamen Sohn bekam Jorden später nie zu Gesicht.</P><P>Ihren Durchbruch in der Musiksparte hatte sie Mitte der Vierziger Jahre mit dem sahnigen "Sentimental Journey", sie trat in Shows mit Frank Sinatra und Bob Hope auf. Man darf annehmen, dass der Pianist Oscar Levant recht hatte, der über Days wilde Swing-Phase einmal sagte: "Ich kenne sie aus der Zeit, in der sie noch keine Jungfrau war."</P><P>Das erste Filmangebot, "Zaubernächte in Rio", ließ nicht lange auf sich warten. Weitere Filmchen des Typus "heiteres Musical" folgten bis 1954: "Romanze mit Hindernissen" oder "In all meinen Träumen bist du". So seifig, wie sich die Titel lesen, waren auch die Filme.</P><P>1956 besetzte sie Alfred Hitchcock in seinem Thriller "Der Mann, der zuviel wusste". Den braven James Stewart drückte Mrs. Day dabei völlig an die Wand, und bis heute ist von diesem - nicht unbedingt besten aller Hitchcocks - nur noch das Lied "Que sera, sera" in Erinnerung, gesungen von Doris Day.</P><P>Zwischen weiteren harmlosen Komödien wie "Babys auf Bestellung" nahm sie mehrere Platten auf. Ihren endgültigen Durchbruch als Filmstar verdankte sie allerdings erst der Komödie "Bettgeflüster" mit Rock Hudson. Der Film brachte ihr auch ihre erste und einzige Oscar-Nominierung ein. Doch egal wie viel sie von Kritikern bereits damals ob ihrer Tantenhaftigkeit gescholten wurde, die Zuschauer standen Schlange, ihr Name auf einem Kinoplakat galt als Garant für den Erfolg des Films.</P><P>Und ihre Spielfilme wurden besser, auch wenn dies vom Publikum kaum beachtet wurde: Wirkten die ersten Komödien noch so pflichtschuldig abgespult, unvermeidlich und spannungsarm wie eine Tetanusspritze, waren die späteren Produktionen brillante Ehesatiren. Zwar dem Zeitgeschmack angepasst, aber immerhin. Die anzüglichen Bemerkungen, die nur scheinbar biederen Dialoge und die übertrieben rosaroten Kostüme - die Kinobesucher haben die versteckten Provokationen und Seitenhiebe verstanden.</P><P>In einer Zeit der Tanztees und kniebedeckenden Röcke, als man Teenies noch Backfische nannte, verkörperte Doris Day die moderne Frau. Sie arbeitete (meistens), und sie bewies einen ausgeprägten eigenen Willen. Sie machte den Frauen der Fünfziger vor, wie man einfühlsam und streitbar zugleich sein kann. Sie zeigte, wie man streng mit sich und den Männern ist, aber zugleich auch voller Wärme. Ironisch wurde der Alltag der typischen amerikanischen Hausfrau mit Mann, Kind und Handstaubsauger aufs Korn genommen in Filmen wie "Meisterschaft im Seitensprung" mit David Niven, in "Ein Pyjama für zwei" mit Rock Hudson, in "Ein Hauch von Nerz" mit Cary Grant oder beispielsweise in "Schick mir keine Blumen" (mal wieder mit Rock Hudson).</P><P>Doris Day gilt heute als der fleischgewordene Gegenentwurf jeglicher Emanzipation. Emma-Leserinnen raufen sich seit Jahrzehnten die Haare, sobald ihr Name fällt. Sieht man jedoch genauer hin, lässt sich differenzieren: So sind, wie bereits erwähnt, die Doris-Day-Filme der Ära Rock Hudson längst nicht so verstockt und prüde, wie es Interieur, Outfit und die Fassade der Wohlanständigkeit auf den ersten Blick suggerieren. Die Vokalistin und Swing-Künstlerin Doris von Kappelhoff, die sich nach ihrer Lieblingsballade "Day after day" den Künstlernamen zulegte, wurde vielmehr im Laufe der Jahre ein Opfer der Schauspielerin Doris Day.</P><P>"Die Männer sind doch Kavaliere. Mancher Mann begleitet seine Frau beim Rasenmähen sogar mit einem Sonnenschirm."<BR>Doris Day</P><P>Das hat Day selbst rechtzeitig erkannt. Als ihre Rollen endgültig zu Stereotypen erstarrt waren und Ende der Sechziger niemand mehr an patenten Muttis und "Spionen in Spitzenhöschen" interessiert war, zog sie sich ins Privatleben zurück.</P><P>Öffentliche Auftritte mied sie von da an. Eine Einladung nach Los Angeles zur Retrospektive ihrer großen Kinohits lehnte sie vor zwei Jahren ab: "Ich fliege nicht", sagte sie dem Filmblatt Variety, und sie wolle ihre Hunde und Katzen nicht alleine lassen. Mit ihrer Filmkarriere, die ihr nie den Oscar, aber 1989 immerhin den Golden Globe für ihr Lebenswerk einbrachte, hatte sie zu diesem Zeitpunkt längst abgeschlossen: "Ich hatte die beste Zeit. Es machte so viel Spaß, aber ich lebe nicht in der Vergangenheit." Stattdessen setzte sie sich, viermal geschieden, mit ihrer Stiftung "Doris Day Animal League" für herrenlose Haustiere ein.</P><P>Ihren 80. Geburtstag feiert Doris Day auf ihren Landsitz im kalifornischen Carmel.<BR>Doris Day in "Mitternachtsspitzen" mit Rex Harrison.Foto: Cinetext<BR>In "Ein Hauch von Nerz" spielte sie an der Seite von Cary Grant.ZDF<BR>Unverwechselbar: Doris Day mit Leoparden-Hut.Ullstein<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Im Filmgeschäft müsse sich etwas ändern, findet die Schauspielerin. Sie beklagt, dass es - wie in vielenen anderen Branchen auch - immer noch überwiegend Männer sind, …
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Beth Ditto will unbedingt schwanger werden - später
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto will unbedingt schwanger werden - später
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der damals 18-jährige Matthias Rust wurde nach seiner Landung mit einer Cessna in Moskau festgenommen und zu vier Jahren Arbeitslager verurteilt. Allerdings wurde er …
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der Job lohnt sich: Perry kassiert unfassbare Gage für Jury-Job
US-Sängerin Katy Perry wird ziemlich durch den Kakao gezogen. Spott über ihre Frisur, Streit mit Kolleginnen, missliche TV-Auftritte - aber das Geld stimmt. Definitiv.
Der Job lohnt sich: Perry kassiert unfassbare Gage für Jury-Job

Kommentare