App gegen Rassismus an Österreichs Stammtischen

Wien (dpa) - An Stammtischen werden gern einfache Parolen geschwungen. Eine App aus Österreich will nun Abhilfe schaffen.

"Mit dieser App wollen wir ein wenig zur Verbesserung der politischen Luft an Österreichs Stammtischen beitragen", heißt es von den Initiatoren der "StammtischApp", zu denen unter anderem das Rote Kreuz gehört.

Gegen Slogans wie "Das Boot ist voll" oder "Zu viele andere Sprachen bringen nur Chaos" soll die App schlagkräftige Argumente liefern. Außerdem kann man in dem Programm unter anderem nach den "schrägsten Vorurteilen" stöbern. "Die StammtischApp" gibt es kostenlos in den entsprechenden App-Stores.

StammtischApp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare