+
US-Schauspielerin Christina Applegate kritisiert den mangelnden Respekt der heutigen Fans. Foto: Facundo Arrizabalaga

Applegate tun junge Kollegen leid

Stuttgart (dpa) - In Zeiten von sozialen Netzwerken wie Instagram tun der amerikanischen Schauspielerin Christina Applegate (43) ihre jungen Kollegen leid. "Du baust Mist und zwei Sekunden später kann es die ganze Welt im Internet sehen", sagte Applegate der "Stuttgarter Zeitung".

In den 80ern und 90ern wurde Applegate als Kelly Bundy in der Serie "Eine schrecklich nette Familie" bekannt. In ihrer Jugend sei vieles anders gewesen: "Die Leute haben einen damals nicht so belästigt, wie es heute üblich ist. Es scheint ja keine Grenze mehr zu existieren. Man meint, überall unaufgefordert die Privatsphäre von Schauspielern stören zu können, um Fotos zu machen."

Interview der "Stuttgarter Zeitung"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare