63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

ARD: Kein Boykott gegen DSDS-Pietro

Köln - Die ARD wehrt sich gegen die Behauptung, man würde DSDS-Sieger Pietro Lombardi und die Zweitplatzierte und Pietro-Freundin, Sarah Engels, in den Hörfunkanstalten boykottieren.

Wird Pietro Lombardi, Sieger der vergangenen Staffel von Deutschland sucht den Superstar, von der ARD boykottiert? Der Sänger liegt mit seinem Lied Call My Name auf Platz eins der deutschen Singlecharts, doch der Hit soll in den ARD-Hörfunkanstalten tabu sein, behauptete die Bild.

Das gleiche gilt für Sarah Engels, DSDS-Finalistin und Pietros Freundin, die mit dem gleichen Song auf Rang zwei der Charts liegt. Nun wehrt sich der Bayerische Rundfunk gegen die Vorwürfe:

Die Gewinner des RTL-Casting werden nicht boykottiert, Pietro wird sogar bald Gast bei Kultreporterin Katja Wunderlich sein, heißt es aus der Pressestelle.

Allerdings werde Call My Name nicht so oft gespielt, da es nicht die Zielgruppe anspreche. Zum Vergleich: Die Hits der bayerischen DSDS-Gewinner Elli Erl (2004) und Tobias Regner (2006) liefen öfter auf Bayern3.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wow, ist die hübsch! Jürgen Drews‘ Tochter versucht sich als Sängerin
Jürgen Drews hat sich für seine 72 Jahre erstaunlich gut gehalten. Da ist es keine Überraschung, dass auch seine Tochter viel Attraktivität mitbekommen hat. Jetzt will …
Wow, ist die hübsch! Jürgen Drews‘ Tochter versucht sich als Sängerin
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Sieg auf ganzer Linie. Til Schweiger muss eine Auseinandersetzung mit einer Frau bei Facebook nicht löschen. Die Richter erklären, warum der umstrittene Eintrag nicht …
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Bis zum Ende der Woche hat die norwegische Kronprinzessin alle Termine angesagt. Sie leidet an dem Lagerungsschwindel. Die Erkrankung gilt zwar als durchaus harmlos, ist …
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Umstrittener Facebook-Post: Richter gibt Til Schweiger recht
Til Schweiger hatte im September einen privaten Chatverlauf auf Facebook gepostet. Er musste sich vor Gericht verantworten. Nun hat der Richter das Urteil verkündet.
Umstrittener Facebook-Post: Richter gibt Til Schweiger recht

Kommentare