ARD: Kein Boykott gegen DSDS-Pietro

Köln - Die ARD wehrt sich gegen die Behauptung, man würde DSDS-Sieger Pietro Lombardi und die Zweitplatzierte und Pietro-Freundin, Sarah Engels, in den Hörfunkanstalten boykottieren.

Wird Pietro Lombardi, Sieger der vergangenen Staffel von Deutschland sucht den Superstar, von der ARD boykottiert? Der Sänger liegt mit seinem Lied Call My Name auf Platz eins der deutschen Singlecharts, doch der Hit soll in den ARD-Hörfunkanstalten tabu sein, behauptete die Bild.

Das gleiche gilt für Sarah Engels, DSDS-Finalistin und Pietros Freundin, die mit dem gleichen Song auf Rang zwei der Charts liegt. Nun wehrt sich der Bayerische Rundfunk gegen die Vorwürfe:

Die Gewinner des RTL-Casting werden nicht boykottiert, Pietro wird sogar bald Gast bei Kultreporterin Katja Wunderlich sein, heißt es aus der Pressestelle.

Allerdings werde Call My Name nicht so oft gespielt, da es nicht die Zielgruppe anspreche. Zum Vergleich: Die Hits der bayerischen DSDS-Gewinner Elli Erl (2004) und Tobias Regner (2006) liefen öfter auf Bayern3.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare