1. Startseite
  2. Boulevard

ARD- und BR-Moderatorin Andrea Otto mit nur 47 Jahren gestorben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Die verstorbene Bayern 3-Moderatorin Andrea Otto
Lange Jahre arbeitete Andrea Otto für den Bayerischen Rundfunk, unter anderem für Bayern 3 und B5 aktuell – nun ist die Moderatorin und Journalistin mit nur 47 Jahren verstorben © Plusphoto/Imago

Große Trauer um Andrea Otto: Die Rundfunkmoderatorin und Sportjournalistin ist vergangenen Freitag nach schwerer Krankheit im Alter von nur 47 Jahren verstorben. Für den Bayerischen Rundfunk, darunter Bayern 3 und BR5 aktuell, war sie lange Jahre tätig und auf der ganzen Welt im Einsatz.

München - Die deutsche und insbesondere bayerische Medienlandschaft trauert um ein bekanntes Gesicht: Andrea Otto, die sich für den Bayerischen Rundfunk und die ARD über lange Jahre als Sportjournalistin einbrachte, ist mit nur 47 Jahren verstorben, wie tz.de berichtet.

Andrea Otto mit nur 47 Jahren verstorben – Trauer um beliebte ARD- und BR-Sportexpertin

Die ursprünglich aus Pfaffenhofen stammende und in Rohrbach aufgewachsene Münchnerin wechselte Anfang der 1990er-Jahre in den Journalismus. Zuvor absolvierte sie eine Ausbildung zur Buchhändlerin. Nach einigen Engagements fürs Radio und bei verschiedenen Tageszeitungen schloss sie sich ab 2000 schließlich dem Bayerischen Rundfunk an.

Andrea Otto interviewt Franz Beckenbauer für den Bayerischen Rundfunkt
Für den Bayerischen Rundfunk brachte Andrea Otto stets ihre Expertise als Sportjournalistin ein, interviewte unter anderem große Fusßballstars wie Franz Beckenbauer (hier beim Abschiedsspiel 2008 für FC-Bayern-Torhüter Oliver Kahn) © Schiffmann/Imago

Dort war sie gerade zu Beginn ihrer Karriere häufig für Bayern 3 und B5 aktuell im Einsatz, wo man sie für ihre Expertise und Vielseitigkeit als Sportjournalistin schätzte – so sehr, dass die Moderatorin schon bald den Sprung vom Radio ins Fernsehen schaffte: Ab 2007 führte sie unter anderem durch „Blickpunkt Sport“ (ab 2007) und „Abendschau – Der Süden“ (ab 2012). Für die ARD war sie zudem im Bereich Wintersport (vor allem Skispringen, Langlauf, Biathlon) aktiv.

Andrea Otto berichtete von mehreren Olympiaden und der WM – Moderatorin erlag schwerer Krankheit

Für die öffentlich-rechtliche Sendeanstalten reiste Andrea Otto zudem um die ganze Welt, berichtete unter anderem von den Olympischen Winterspielen in Turin (2006), Vancouver (2010) oder Sotschi (2014), den Olympischen Sommerspielen Peking (2008) oder London (2012) und der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland (2018). Vergangenen Freitag (1. Juli) erlag sie nun, nach schwerer Krankheit, ihrem Leiden und hinterlässt einen Ehemann und eine Tochter, wie pnp.de zuerst berichtete.

Vor ihrem Tod war Andrea Otto nicht nur als Sportjournalistin, sondern auch vermehrt als Entspannungstrainerin und Stresstherapeutin tätig. Für Zuschauer des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist es der zweite, schwere Verlust innerhalb weniger Tage: Bereits am 30. Juni verstarb Schauspieler und Böhmermann-Sprecher William Cohn im Alter von 65 Jahre. Verwendete Quellen: pnp.de, sendepause.de/ueber-mich

Auch interessant

Kommentare