+
Lieber an der Staffelei als vor der Kamera: Armin Mueller-Stahl. Foto: Daniel Reinhardt

Armin Mueller-Stahl liebt "die Freiheit beim Malen"

Schwerin (dpa) - Die Malerei wird im Leben des Schauspielers Armin Mueller-Stahl (84) immer wichtiger. "Im Moment überlagert die Malerei die Schauspielerei", sagte der Künstler am Donnerstag kurz vor der Eröffnung einer Ausstellung zu seinem 85. Geburtstag (17.12.) in Schwerin.

Der Schauspielerei habe er Adieu gesagt: "Sie verschwindet wie ein Dampfer am Horizont." Er bekomme immer noch Angebote, aber in seinem Inneren melde sich dabei nichts. Neben der Malerei widme er sich auch wieder mehr der Musik - der Geige und dem Klavier. Beim Malen aber fühle er sich frei, niemand schaue ihm über die Schulter. "Diese Freiheit liebe ich sehr."

Im Schweriner Schleswig-Holstein-Haus sind bis zum 24. Januar 84 Arbeiten auf Papier und Leinwand zu sehen, darunter neue Werke, die erstmals öffentlich gezeigt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

L'Oréal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist gestorben
Das Milliardengeschäft mit der Schönheit hat Liliane Bettencourt zur reichsten Frau der Welt gemacht. Nun ist die Erbin des Kosmetik-Konzerns L'Oréal im Alter von 94 …
L'Oréal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist gestorben
Lebensabend als Thriller: L'Oréal-Erbin Bettencourt ist tot
Das Milliardengeschäft mit der Schönheit hat Liliane Bettencourt zur reichsten Frau der Welt gemacht. Nun ist die Erbin des Kosmetik-Konzerns L'Oréal im Alter von 94 …
Lebensabend als Thriller: L'Oréal-Erbin Bettencourt ist tot
Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Laut dem Ex-Spice-Girl könne Make-Up helfen, sich gesünder zu fühlen. Das sagte sie bei der Wohltätigkeitsgala Dreamball, die Geld für krebskranke Frauen sammelt.
Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Ein Orgelkonzert im Passauer Dom - das war schon immer ein Herzenswunsch des Action-Stars. Und dann durfte Arnold Schwarzenegger auch noch selbst ran.
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau

Kommentare