+
Armin Rohde hat früher mit seinen Geschwistern ein gefährliches Hobby verfolgt.

Armin Rohde spielte mit Brüdern "Erhängen"

München - Armin Rohde verriet jetzt, dass er früher mit seinen Geschwistern gefährliche Filmszenen nachgespielt hat. Einmal wäre bei dem riskanten Spiel fast eine Tragödie passiert.

Schauspieler Armin Rohde hat als Kind mit seinen drei Geschwistern gefährliche Filmszenen nachgespielt. “Einmal haben wir Erhängen gespielt. Wäre der Ast nicht gebrochen, wäre einer meiner Brüder wohl gestorben“, erzählte der 56-Jährige dem Magazin Focus Schule. “Meine Eltern waren immer froh, wenn wir lebend zurückkamen.“

Eigenen Nachwuchs wollte Rohde nie haben. Dafür fühle er sich nicht reif genug. “Das Maß an Verantwortung würde mich erdrücken - und ich meinen Nachwuchs mit manischer Angst und Fürsorge.“ Außerdem sei er schon von Berufs wegen ein “hochtrainierter Egozentriker“ und teile deshalb Aufmerksamkeit nicht gerne mit anderen.

Die gefährlichsten Stars im Internet

Die gefährlichsten Stars im Internet

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne

Kommentare